+
Nebel lichtet sich am über der Allgäuer Landschaft bei Altdorf. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/Archiv

Überwiegend stark bewölkt bei milden Temperaturen

Offenbach (dpa) - Heute Früh und im weiteren Tagesverlauf ist es vielfach stark bewölkt, teils auch neblig-trüb. Etwas Regen fällt vor allem im Nordosten und Osten sowie im Westen. Sonst bleibt es überwiegend trocken.

Nach Nebelauflösung kann sich stellenweise auch die Sonne zeigen, vor allem am Alpenrand. Am Nachmittag bewegt sich die Temperatur zwischen 4 Grad im Nordosten und 12 Grad im Südwesten. Dabei weht der Wind oft nur schwach aus Südost bis Süd, im Norden teils auch mäßig aus Ost.

In der Nacht zum Mittwoch zieht bei meist dichter Bewölkung von Westen und Südwesten Regen auf, der bis zum Morgen etwa eine Linie Emsland-Allgäu erreicht. Östlich davon bleibt es meist noch trocken.

Vor allem im Donautal und nordöstlich der Elbe kann sich teils dichter Nebel bilden. Die Tiefstwerte liegen zwischen 7 und 1 Grad, an den Alpen ist leichter Frost bis -2 Grad möglich. Der Wind weht schwach, im Nordwesten und im Bergland auch mäßig aus südöstlicher Richtung.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetter ziehen über mehrere Bundeländer
Ob Bayern, Sachsen oder Baden-Württemberg: Unwetter zogen über mehrere Regionen - und sorgten für Veranstaltungs-Unterbrechungen und Verkehrsstörungen.
Unwetter ziehen über mehrere Bundeländer
Frau verliert Handy mit intimen Fotos - und wird jetzt von Unbekannten erpresst
Ein Paar aus Essen hat das Smartphone unbeobachtet liegen lassen. Darauf befanden sich intime Bilder. Jetzt werden Fotis Kakagiannis (42) und seine Frau Shima (38) damit …
Frau verliert Handy mit intimen Fotos - und wird jetzt von Unbekannten erpresst
Spektakuläre Rettungsaktion: Feuerwehrfrau erklimmt fahrenden Laster
Eine filmreife Aktion legten zwei Feuerwehrmitarbeiter auf der Autobahn hin: Sie stoppten einen fahrenden Lastwagen - der Fahrer war bewusstlos.
Spektakuläre Rettungsaktion: Feuerwehrfrau erklimmt fahrenden Laster
Ein Toter bei Messerstecherei in Wuppertal - Täter auf der Flucht
Nach einer Messerstecherei sucht die Polizei in Wuppertal nach dem Täter. Ein 31-Jähriger starb bei der Auseinandersetzung. Die Hintergründe sind noch völlig unklar. 
Ein Toter bei Messerstecherei in Wuppertal - Täter auf der Flucht

Kommentare