Beim Schlittenfahren angefallen

Winterjacke rettet Mädchen vor Hundebissen

Trier - Ein 13-Jähriges Mädchen ist beim Schlittenfahren von einem nicht angeleinten Schäferhund angefallen und mehrfach gebissen worden. Nur die dicke Winterkleidung verhinderte schlimmere Verletzungen.

Ihre dicken Winterklamotten haben eine 13-Jährige in Rheinland-Pfalz vor Verletzungen durch einen beißenden Hund geschützt. Beim Rodeln war das Mädchen am Sonntag von einem Schäferhund angefallen und mehrfach gebissen worden, überstand den Angriff aber ohne große Blessuren. „Nur ihrer dicken Winterbekleidung war es zu verdanken, dass das Mädchen nicht ernsthaft verletzt wurde“, teilte die Polizei am Montag mit. Die Ermittler suchen nun nach dem unbekannten Halter, der seinen Hund ohne Leine hatte laufen lassen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sturm "Ophelia" zieht weiter nach Schottland
In Irland kostete "Ophelia" mindestens drei Menschen das Leben. Es herrschte Chaos, Tausende hatten keinen Strom. Am Dienstag soll sich dort die Lage normalisieren. Der …
Sturm "Ophelia" zieht weiter nach Schottland
Entwarnung in Nordkalifornien - Feuer weiter eingedämmt
In Nordkalifornien gewinnt die Feuerwehr die Oberhand gegen zahlreiche Brände. Tausende Anwohner dürfen in die betroffenen Gebiete zurückkehren.
Entwarnung in Nordkalifornien - Feuer weiter eingedämmt
Polizei zeigt Schockvideo: Mann beim Überqueren der Gleise von Zug erfasst
Es sind keine Bilder für schwache Nerven: Die Bundespolizei NRW hat ein Video veröffentlicht, auf dem ein Mann, der die Gleise überquert, von einem Zug erfasst wird. Was …
Polizei zeigt Schockvideo: Mann beim Überqueren der Gleise von Zug erfasst
Mysteriöser Polizeieinsatz im Bundesministerium: Suche nach Unbekanntem
Am Bundesentwicklungsministerium in Berlin haben in der Nacht zum Dienstag etwa 100 Polizisten nach einem Unbekannten gesucht.
Mysteriöser Polizeieinsatz im Bundesministerium: Suche nach Unbekanntem

Kommentare