1. Startseite
  2. Welt

Winterreifen selbst aufziehen: So geht’s

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Winterreifen zu montieren ist gar nicht so schwer.
Wenn Sie wissen wie, ist das Montieren der Winterreifen ganz einfach. © DavidWDan - iStockphoto

Die Temperaturen sinken, der erste Nachtfrost setzt ein – spätestens jetzt wird es Zeit, die Winterreifen zu montieren. Dazu müssen Sie ihr Auto nicht unbedingt in die Werkstatt bringen. Mit einem Wagenheber, einem Radkreuz und den richtigen Handgriffen schaffen Sie das auch alleine.

Wenn Sie die Winterreifen selbst wechseln, sparen Sie Geld und umgehen lange Wartezeiten. Ende Oktober ist es schwer einen Termin bei der Autowerkstatt oder dem Reifenhändler zu bekommen. Die Reifenexperten des ADAC empfehlen nämlich die O-bis-O-Regel. Diese besagt, dass Sie von Oktober bis Ostern auf Winterreifen wechseln sollten.

Die richtigen Winterreifen finden

Zum Beginn der Winterreifen-Saison bieten viele Reifenhändler und Online-Portale günstige Angebote an. Achten Sie darauf, dass sowohl gebrauchte als auch neue Pneus eine Profiltiefe von mindestens vier Millimetern haben und nicht älter als zwei Jahre sind. Das Produktionsdatum ist an den letzten Ziffern der so genannten DOT-Nummer auf der Seite der Reifen abzulesen. Die Folge "0912" bezeichnet beispielsweise einen Reifen, der in der neunten Woche des Jahres 2012 produziert wurde.

Winterreifen wechseln – Schritt für Schritt

Planen Sie für den Reifenwechsel ungefähr eine Dreiviertelstunde ein und gehen Sie der Reihe nach vor:

Winterreifen sind Pflicht

Als Autofahrer sind Sie verpflichtet, bei schlechten Straßenverhältnissen wie Schnee, Eis oder Reifglätte mit Winterreifen zu fahren. So schreibt es die Straßenverkehrsordnung vor. Halten Sie sich nicht daran, bringen Sie sich und andere in Gefahr und müssen mit einer Strafe rechnen. Erwischt Sie die Polizei bei widrigen Bedingungen mit Sommerreifen, zahlen Sie mindestens 40 Euro. Bleiben Sie wegen der falschen Bereifung am Straßenrand liegen und behindern andere Verkehrsteilnehmer ist sogar ein Punkt in der Verkehrssünderdatei in Flensburg fällig.

Schon bei Temperaturen von weniger als sieben Grad ist es sicherer, auf Winterreifen umzusteigen. Die Pneus sind aus einer weicheren Gummimischung und haben zusätzliche Rillen. Dadurch bleiben sie bei Kälte flexibel und greifen besser auf dem Asphalt.

Auch interessant

Kommentare