+
Wenn Sie wissen wie, ist das Montieren der Winterreifen ganz einfach.

Winterreifen selbst aufziehen: So geht’s

Die Temperaturen sinken, der erste Nachtfrost setzt ein – spätestens jetzt wird es Zeit, die Winterreifen zu montieren. Dazu müssen Sie ihr Auto nicht unbedingt in die Werkstatt bringen. Mit einem Wagenheber, einem Radkreuz und den richtigen Handgriffen schaffen Sie das auch alleine.

Wenn Sie die Winterreifen selbst wechseln, sparen Sie Geld und umgehen lange Wartezeiten. Ende Oktober ist es schwer einen Termin bei der Autowerkstatt oder dem Reifenhändler zu bekommen. Die Reifenexperten des ADAC empfehlen nämlich die O-bis-O-Regel. Diese besagt, dass Sie von Oktober bis Ostern auf Winterreifen wechseln sollten.

Die richtigen Winterreifen finden

Zum Beginn der Winterreifen-Saison bieten viele Reifenhändler und Online-Portale günstige Angebote an. Achten Sie darauf, dass sowohl gebrauchte als auch neue Pneus eine Profiltiefe von mindestens vier Millimetern haben und nicht älter als zwei Jahre sind. Das Produktionsdatum ist an den letzten Ziffern der so genannten DOT-Nummer auf der Seite der Reifen abzulesen. Die Folge "0912" bezeichnet beispielsweise einen Reifen, der in der neunten Woche des Jahres 2012 produziert wurde.

Winterreifen wechseln – Schritt für Schritt

Planen Sie für den Reifenwechsel ungefähr eine Dreiviertelstunde ein und gehen Sie der Reihe nach vor:

  • Stellen Sie Ihr Auto auf einer ebenen Fläche ab, legen Sie den ersten Gang ein und ziehen Sie die Handbremse an. Dann lockern Sie die Radschrauben, auch Radbolzen genannt, kreuzweise mit einem Radkreuz.
  • Erst jetzt bocken Sie das Auto mit dem Wagenheber auf. Die richtige Stelle, an der Sie den Wagenheber ansetzen, finden Sie in der Fahrzeugbeschreibung. Heben Sie das Fahrzeug nur soweit an, dass das Rad einige Zentimeter über dem Boden schwebt.
  • Drehen Sie die Bolzen vollständig heraus und nehmen Sie das Rad von der Nabe. Das demontierte Rad kennzeichnen Sie mit einer Kreide. Notieren Sie die Position zum Beispiel mit „HR“ für „hinten rechts“. Beim nächsten Reifenwechsel tauschen Sie die Vorder- und Hinterreifen, damit sie sich gleichmäßig abnutzen.
  • Danach legen Sie den Winterreifen auf und drehen die Bolzen handfest in das Gewinde. Ziehen Sie sie erst fest, wenn Sie das Auto wieder komplett abgesenkt haben. Verwenden Sie dazu einen Drehmomentschlüssel, um das Gewinde nicht zu beschädigen.

Winterreifen sind Pflicht

Als Autofahrer sind Sie verpflichtet, bei schlechten Straßenverhältnissen wie Schnee, Eis oder Reifglätte mit Winterreifen zu fahren. So schreibt es die Straßenverkehrsordnung vor. Halten Sie sich nicht daran, bringen Sie sich und andere in Gefahr und müssen mit einer Strafe rechnen. Erwischt Sie die Polizei bei widrigen Bedingungen mit Sommerreifen, zahlen Sie mindestens 40 Euro. Bleiben Sie wegen der falschen Bereifung am Straßenrand liegen und behindern andere Verkehrsteilnehmer ist sogar ein Punkt in der Verkehrssünderdatei in Flensburg fällig.

Schon bei Temperaturen von weniger als sieben Grad ist es sicherer, auf Winterreifen umzusteigen. Die Pneus sind aus einer weicheren Gummimischung und haben zusätzliche Rillen. Dadurch bleiben sie bei Kälte flexibel und greifen besser auf dem Asphalt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schießerei in Malmö: Fünf Männer verletzt
Am Montag sind im schwedischen Malmö bei einer Schießerei fünf Männer verletzt worden. Jemand habe möglicherweise aus einem Auto auf Leute geschossen.
Schießerei in Malmö: Fünf Männer verletzt
Mann nach Gewalttod von 16-Jähriger festgenommen
Eine 16-Jährige wird in Barsinghausen bei Hannover umgebracht. Ein Tatverdächtiger ist in Polizeigewahrsam. Dass exakt zwei Monate vorher bereits eine Frau in der …
Mann nach Gewalttod von 16-Jähriger festgenommen
Jugendliche (16) tot bei Grundschule entdeckt: Polizei nimmt Tatverdächtigen fest
Am Sonntag wurde bei Hannover eine Jugendliche in der Nähe einer Grundschule tot aufgefunden. Die Polizei konnte einen 24-jährigen Tatverdächtigen festnehmen.
Jugendliche (16) tot bei Grundschule entdeckt: Polizei nimmt Tatverdächtigen fest
Prozessauftakt um tödlichen Messerangriff in Kandel: Angeklagter zeigt Reue
Der erste Prozesstag um den tödlichen Messerangriff in Kandel ist vorbei. Der Angeklagte Ex-Freund von Mia hat vor Gericht Reue gezeigt.
Prozessauftakt um tödlichen Messerangriff in Kandel: Angeklagter zeigt Reue

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.