+
Der "Ghost Burger" ist mit einer ungeweihten Hostie und Rotweinsoße dekoriert.

Christen protestieren gegen US-Restaurant

Wirbel um satanischen Hostien-Burger

Chicago - Ein ganz und gar unchristliches Abendmahl serviert ein Restaurant in Chicago: Der "Ghost Burger" ist mit einer ungeweihten Hostie und Rotweinsoße dekoriert. Gläubige protestierten. 

Das Restaurant hatte Anfang Oktober einen neuen Burger, dekoriert mit einer nicht geweihten Hostie und einer Rotweinsoße, als „Ghost Burger“ mit vermeintlichem Leib und Blut Christi verkauft, berichtet die Chicago Tribune. Die Wohltätigkeitsorganisationen des Erzbistums Chicago protestierten gegen das Gericht.

Drei Tage nach dessen Einführung räumte das Restaurant mehrere Kundenbeschwerden ein. Der Burger sei aber nicht als „religiöser Kommentar“ kreiert worden oder um irgendjemanden zu beleidigen, zitiert CNS den Betreiber. "Wir sind ein kleines Restaurant und wir lieben Heavy Metal." Tatsächlich wurden andere Kreationen des Ladens nach Heavy Metal Bands wie Iron Maiden, Black Sabbath und Led Zeppelin benannt. Das geht aus der Homepage des Restaurants hervor.

"Das Braten von Burgern ist unser Beruf.", erklärt der Chef von "Kuma's Corner" auf der Facebook-Seite des Restaurants. Der Burger sei als Hommage an eine Band namens „Ghost B.C.“ kreiert worden. Er zitiert den ersten Zusatz der amerikanischen Verfassung, der Meinungsfreiheit garantiert und stellt fest, der umstrittene Burger werde noch den ganzen Oktober auf der Karte stehen. So lange dauert die USA-Tour der schwedischen Rocker, die als Namensgeber des Fleischbrötchens dienen und die in ihren Texten mit dem Satanismus liebäugeln

Als Wiedergutmachung habe man den katholischen Hilfswerken des Erzbistums Chicago eine Spende von 1.500 US-Dollar (umgerechnet rund 1.100 Euro) überwiesen. Doch das Geld wolle man nicht annehmen, zitiert der Pressedienst die Sprecherin der Hilfswerke. Stattdessen solle das Restaurant aufhören, ein Gericht anzubieten, das den christlichen Glauben verächtlich behandele.

KNA/hn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bus in Brand geraten
Probleme mit dem Motor und Rauch im Fahrzeug - ein fahrender Bus hat auf der Bundesstraße zu brennen begonnen. Die Insassen mussten die Scheiben einschlagen, um sich zu …
Bus in Brand geraten
Wer hat diesen Grusel-Kopf gesehen? Polizei bittet um Hilfe
Unbekannte haben am vergangenen Wochenende aus einem Museum im Bremer Stadtteil Vegesack einen indianischen Schrumpfkopf gestohlen.
Wer hat diesen Grusel-Kopf gesehen? Polizei bittet um Hilfe
Prozess wirft Schlaglicht auf "Autoposer"
Vor einem Jahr sorgt in Mannheim ein Verkehrsunfall für Schlagzeilen. Ein sogenannter Autoposer ohne Führerschein prallt mit einem Sportwagen gegen Autos und ein Haus. …
Prozess wirft Schlaglicht auf "Autoposer"
Streit um sogenannte Bierbikes vor Gericht
Rollende Partytheke oder sportliches Sightseeing? An den Riesenfahrrädern mit Bierfass an Bord scheiden sich die Geister. Der Betreiber in Berlin darf die Gefährte nicht …
Streit um sogenannte Bierbikes vor Gericht

Kommentare