+
Megan Young bekam von ihrer Vorgängerin, der Miss World 2012 Yu Wenxia, das Krönchen aufs Haupt gesetzt. 

"Miss World"-Kandidatin chancenlos

Miss Philippinen ist die Schönste

Bangkok - Miss World 2013 kommt aus den Philippinen. Die Preisrichter kürten die 23-jährige Film-Studentin Megan Young am Samstag auf der indonesischen Insel Bali zur schönsten Frau der Welt.

Young verwies bei dem Schönheitswettbewerb zwei angehende Ärztinnen auf die Plätze: Marine Lorphelin (20) aus Frankreich und Carranzer Naa Okailey Shooter (23) aus Ghana, die vom Publikum in der letzten Runde den größten Applaus bekommmen hatte. Young galt unter den Miss World-Fans seit Tagen als Favoritin. Die 1,70 Meter große Siegerin hat bereits eine Krone als Top-Model gewonnen und als Fernsehmoderatorin sowie bei kleineren Filmrollen Bühnenerfahrung gesammelt.

Im Konfetti-Regen kullerten der Philippinerin vor Freude die Tränen über die Wangen. Sie wolle die beste Miss World aller Zeiten werden, versprach sie im Konferenzzentrum von Bali in Indonesien, wo Vorgängerin Yu Wenxia aus China ihr die Krone aufs brünette Haar setzte. Ins Finale schafften es auch Miss Spanien, Miss Gibraltar und Miss Brasilien. Amina Sabbah (18) aus der Nähe von Jena in Thüringen kam nicht in die Runde der letzten Zehn.

Bilder vom Miss-World-Workout

Bilder vom Miss-World-Workout

In den Stunden vor dem Finale hatte es noch Aufregung um Miss Philippinen gegeben: Im Internet kursierten Gerüchte über angebliche Nacktfotos von Young. Das würde gegen die Regeln von Miss World verstoßen. Philippinische Fans argwöhnten dahinter eine Schmierenkampagne.

Das Finale fand unter Polizeiaufsicht statt. Konservative hatten gegen die Austragung des Wettbewerbs im muslimischen Indonesien demonstriert. Die Regierungen der USA und Australiens hatten vor möglichen Anschlägen gewarnt. Auf der mehrheitlich von Hindus bewohnten Insel Bali verlief das Finale aber ohne Zwischenfälle.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vor der lybischen Küste: Mindestens elf tote Flüchtlinge geborgen
Bei zwei Einsätzen hat die lybische Küstenwache 263 Menschen gerettet. Dabei wurden mindestens elf tote Flüchtlinge geborgen.
Vor der lybischen Küste: Mindestens elf tote Flüchtlinge geborgen
Mann erschießt vier Menschen bei Nashville in Tennessee
Vier Menschen sterben, als ein Mann in den USA in einem Restaurant das Feuer eröffnet. Die Polizei sagt, es hätte noch viel mehr passieren können - hätte nicht ein …
Mann erschießt vier Menschen bei Nashville in Tennessee
Gewitter, Starkregen, Unwetter - So ungemütlich geht es nach dem Traumwochenende weiter
Am Wochenende gab es traumhaftes Wetter und das mitten im April. Doch damit ist jetzt erst einmal Schluss. Die nächsten Tage werden alles andere als sonnig und warm.
Gewitter, Starkregen, Unwetter - So ungemütlich geht es nach dem Traumwochenende weiter
Mann erschießt in Restaurant vier Menschen - Polizei veröffentlicht Fahndungsfoto
Erneut erschüttert eine Bluttat die USA: Im Bundesstaat wurden vier Menschen erschossen. Dem Täter gelang die Flucht. 
Mann erschießt in Restaurant vier Menschen - Polizei veröffentlicht Fahndungsfoto

Kommentare