Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) nimmt ihre Gesichtsmaske ab, bevor sie die wöchentliche Kabinettssitzung leitet.
+
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) nimmt ihre Gesichtsmaske ab, bevor sie die wöchentliche Kabinettssitzung leitet. (Symbolfoto)

Merkel besorgt über Corona-Mutation

Wird der Corona-Lockdown verlängert? Experten bezweifeln Lockerung am 31. Januar

  • vonKatja Becher
    schließen

Erste Experten bezweifeln, das die harten Beschränkungen schon am 31. Januar enden können. Wird der Lockdown noch Wochen andauern?

Experten bezweifeln, dass der Corona-Lockdown bereits am 31. Januar aufgehoben werden kann.* „Ich bin mir sehr unsicher, ob wir Ende des Monats zu einem Ende des Lockdowns kommen können“, sagte die Vorsitzende des Berufsverbands der Ärzte des Öffentlichen Gesundheitsdienstes, Ute Teichert. Den aktuellen Ansteckungszahlen in Deutschland nach zu urteilen werde es schwer, bis Ende Januar unter die angestrebten 50 Neu-Infektionen pro 100.000 Einwohner je Woche zu kommen. Kanzleramtschef Helfe Braun (CDU) sagte sogar, wenn der Rückgang der Infektionszahlen in der aktuellen Geschwindigkeit weitergehe, würde es 15 Wochen dauern, bis der Inzidenz-Wert in Deutschland unter 50 komme. Das wäre in der zweiten Aprilhälfte. 

Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich laut Medienberichten am Dienstag besorgt über die aktuelle Entwicklung geäußert – vor allem angesichts der Corona-Mutation aus England. HEIDELBERG24* berichtet über die aktuellen Entwicklungen in der Diskussion zum Ende des Lockdowns. *HEIDELBERG24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare