+
Einen Regenschirm ist am diesjährigen Muttertag nicht unangebracht.

Keine guten Prognosen

So wird das Wetter am Muttertag

Offenbach - Die Eisheiligen werden wohl auch dieses Jahr wieder ausbleiben. Statt einer nördlichen ist eher eine Westwetterlage angesagt. Für den Muttertag sieht es trotzdem nicht gut aus.

Update vom 7. Mai 2015: Ein Foto- oder ein Video-Geschenk? Oder doch lieber einen selbstgebackenen Kuchen? Wer noch nichts für den Muttertag gekauft hat, braucht oft noch Last-Minute-Ideen - wir haben 4x5 für Sie zusammengestellt.

Die Eisheiligen lassen Deutschland immer seltener frösteln. „In den letzten Jahren sind sie oft ganz ausgeblieben“, sagte der Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD), Gerhard Lux, am Freitag in Offenbach. Auch in diesem Jahr müsse voraussichtlich nicht mit ihnen gerechnet werden. Als Tage der Eisheiligen gelten nach DWD-Angaben der 11. bis 15. Mai, weil bis Mitte des 19. Jahrhunderts in dieser Periode fast regelmäßig Kaltlufteinbrüche beobachtet worden seien.

"Kaum noch was übrig von den Eisheiligen"

„Inzwischen ist kaum noch was übrig von den Eisheiligen, vor allem im Süden“, sagte Meteorologe Lux. Die Häufigkeit von Kaltlufteinbrüchen Mitte Mai liege vor allem im süddeutschen Raum inzwischen deutlich unter 50 Prozent. Ursache sei nach Einschätzung vieler Experten der Klimawandel.

Hier geht's zum Wetterbericht in Ihrer Region

Auch 2014 müssen Obstbauern, Gärtner und Winzer die Eisheiligen voraussichtlich nicht fürchten. Statt der notwendigen nördlichen Wetterlage, die Kaltluft ins Land schaufeln würde, gebe es eine starke Westwetterlage. Unbeständiges Wetter sei die Folge. Die Temperaturen lägen mit maximal 12 bis 18 Grad im Mai-Mittel. „Am kältesten wird der Muttertag.“ Für München etwa sind für den Sonntag Temperaturen um die 14 Grad und Regen angesagt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mutter postet dieses Foto im Supermarkt - und bekommt richtig Ärger
Eine Mutter aus Australien wollte nur einen Alltagsmoment mit ihrer Community teilen - mit diesen heftigen Reaktionen hat sie nicht gerechnet.
Mutter postet dieses Foto im Supermarkt - und bekommt richtig Ärger
Diabolisch: Mörderin wollte mit diesem Posting ihre Tat verschleiern
Ein bestialischer Mord erschüttert Nordost-England. Vielleicht das schaurigste Detail: Die Täterin verfasste auf Facebook eine Nachricht, um nicht unter Verdacht zu …
Diabolisch: Mörderin wollte mit diesem Posting ihre Tat verschleiern
Fingerkuppe abgebissen: Wildschwein verletzt vier Menschen
Wilde Szenen in Schleswig-Holstein: In Heide hat ein Wildschwein-Duo am helllichten Tag die Innenstadt unsicher gemacht. Die Einwohner mussten vier Stunden das Zentrum …
Fingerkuppe abgebissen: Wildschwein verletzt vier Menschen
Pest breitet sich in Madagaskar rasant aus
In Madagaskar grassiert die Pest: Innerhalb weniger Tage verdreifachte sich die Zahl der Fälle. Die Lungenpest ist leicht übertragbar.
Pest breitet sich in Madagaskar rasant aus

Kommentare