Achtung, Pendler: Störung bei S7 und Stau auf der Stammstrecke

Achtung, Pendler: Störung bei S7 und Stau auf der Stammstrecke
+
Mehr als 400 Jahre nach seinem Tod suchen Forscher nach den Überresten von Miguel de Cervantes.

In Madrid

Wissenschaftler wollen Knochenreste von Cervantes entdeckt haben

Madrid  – Spanische Wissenschaftler haben möglicherweise sterbliche Überreste des Schriftstellers Miguel de Cervantes (1547-1616) gefunden.

In einem Madrider Kloster entdeckte Knochenreste stammten wahrscheinlich vom Autor des "Don Quijote" und seiner Ehefrau Catalina de Salazar, berichteten spanische Medien unter Berufung auf Expertenkreise.

Die Madrider Stadtverwaltung, die die Suche organisiert, warnte jedoch vor voreiligen Rückschlüssen. "Derzeit kann man keineswegs garantieren, dass die Überreste von Cervantes und seiner Frau gefunden wurden", sagte eine Sprecherin der Deutschen Presse-Agentur.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Haus in Berlin eingestürzt - Familie überlebt
Berlin (dpa) - Es erscheint wie ein Wunder: Ein Haus stürzt ein, ein Trümmerhaufen bleibt zurück, aber alle Bewohner überleben. In Berlin-Spandau ist ein Einfamilienhaus …
Haus in Berlin eingestürzt - Familie überlebt
Wischgesten und Navigation: Jetzt ist unsere App noch besser 
Unsere Nachrichten-App für iOS und Android bekommt ein großes Update. Diese Änderungen sind für Sie besonders wichtig.
Wischgesten und Navigation: Jetzt ist unsere App noch besser 
Urteil im Kölner Hells-Angels-Prozess erwartet
Gegen sechs Männer soll im Kölner Hells Angels-Prozess jetzt das Urteil fallen. Der ursprüngliche Vorwurf des versuchten Mordes war fallengelassen worden - Teil eines …
Urteil im Kölner Hells-Angels-Prozess erwartet
US-Sektenführer und Mörder Charles Manson gestorben
Auch Jahrzehnte nach seinen Taten gilt Sektenführer Charles Manson als einer der berüchtigtsten Mörder der USA. Seine Anhänger töteten unter anderem die hochschwangere …
US-Sektenführer und Mörder Charles Manson gestorben

Kommentare