Unfall nach dem Finale

WM-Fan steckt versehentlich eigenes Haus in Brand

Espelkamp - Die Freude an Deutschlands Weltmeistertitel nahm für diesen Fan ein jähes Ende: Vor lauter Freude hat ein Mann aus Nordrhein-Westfalen nicht aufgepasst - und sein eigenes Haus angezündet.

Aus Freude über den WM-Sieg der deutschen Fußballer hat ein Mann im nordrhein-westfälischen Espelkamp eine Silvesterrakete abgefeuert - und damit sein eigenes Haus in Brand gesetzt. Die am frühen Montagmorgen gezündete Rakete nahm eine verhängnisvolle Flugbahn und verursachte einen Dachstuhlbrand, wie die Polizei mitteilte. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand. An dem Einfamilienhaus entstand jedoch beträchtlicher Schaden - es gilt als unbewohnbar.

Der 59-Jährige hatte nach dem Abfeuern der Rakete sein Grundstück verlassen und nichtsahnend auswärts den 1:0-Finalsieg der deutschen Elf gegen Argentinien weitergefeiert. Den Brand entdeckte etwa 40 Minuten später der Sohn des Hausbesitzers: Als der 19-Jährige nach Hause kam, qualmte es bereits aus dem Dach.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Eingang zur Unterwelt“: Forscher warnen vor blitzschnellem Tod in dieser Höhle
Schon in der Antike war den Römern der Eingang zu einer Höhle als todbringend bekannt und so setzten passenderweise ein Heiligtum des Pluto, dem Gott der Unterwelt an …
„Eingang zur Unterwelt“: Forscher warnen vor blitzschnellem Tod in dieser Höhle
Lotto am 24.02.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag
Lotto am 24.02.2018: Und? Haben Sie Glück gehabt? Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag. Acht Millionen Euro liegen heute im Jackpot.
Lotto am 24.02.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag
Schrecklicher Verdacht: Musste eine 15-Jährige wegen eines Saucenflecks sterben?
Zwei Teenager streiten sich in Dortmund-Hörde auf einem Parkdeck, bis eines der beiden Mädchen plötzlich ein Messer zückt – mit fatalen Folgen. Die 15-Jährige stirbt. …
Schrecklicher Verdacht: Musste eine 15-Jährige wegen eines Saucenflecks sterben?
Suche nach dem Kindermörder: DNA-Massentest hat begonnen
Wer hat den kleinen Nicky Verstappen vor 20 Jahren getötet? Jetzt hat ein DNA-Massentest begonnen - im niederländischen Grenzgebiet, dicht bei Aachen. Die Teilnehmer …
Suche nach dem Kindermörder: DNA-Massentest hat begonnen

Kommentare