+
Die Temperaturen sollen sogar auf bis zu 32 Grad klettern. Foto: Federico Gambarini

Hoch "Pia"

Das Wochenende wird sonnig und heiß

Offenbach (dpa) - Am Wochenende bringt Hoch "Pia" sonniges und heißes Wetter nach Deutschland. Am Sonntag klettern die Temperaturen sogar auf bis zu 32 Grad, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mitteilte. Mancherorts soll es auch gewittern.

Diesen Freitag ist es der Vorhersage zufolge lediglich im Norden wolkig oder stark bewölkt, es kann gelegentlich regnen. Sonst fänden sich nur wenige Wolken am Himmel, im Südwesten der Republik scheine die Sonne am längsten. Im Norden rangierten die Temperaturen zwischen 16 bis 21 Grad, sonst erreichten sie 19 bis 24 Grad, am Rhein könne es noch wärmer sein.

Tags darauf soll sich auch im Norden die Sonne zeigen und der Regen meist ausbleiben. Im Südosten bildeten sich Quellwolken; mit örtlichen Gewittern sei zu rechnen. Die Höchstwerte erreichen dem DWD zufolge 24 bis 29 Grad, nahe der Küste ist es kühler.

Am Sonntag schließlich sorge das Hoch fast überall für einen blauen Himmel. Nur im südöstlichen Bergland könne es ein paar Wolken geben. Es wird außerdem heiß, wie der DWD sagt: Die Höchsttemperaturen lägen zwischen 25 bis 32 Grad.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schwere Schäden und Verletzte nach Sturm über Hessen – Polizei bestätigt Tornado 
Ein starkes Unwetter tobte Sonntagabend über Hessen. Umgestürzte Bäume blockieren Straßen, vereinzelt wurden Dächer abgedeckt. Zudem gab es Verletzte. Die Polizei …
Schwere Schäden und Verletzte nach Sturm über Hessen – Polizei bestätigt Tornado 
Mordprozess nach tödlichen Schüssen auf Parkplatz beginnt
Braunschweig/Salzgitter (dpa) - Er soll seinem Opfer auf einem Parkplatz aufgelauert und fünf Schüsse abgefeuert haben. Ein 33-Jähriger muss sich ab Montag (9.00 Uhr) …
Mordprozess nach tödlichen Schüssen auf Parkplatz beginnt
Zwei Tote nach Messerattacke in Iserlohn - Zeugen schildern dramatische Minuten
Ein Mann und eine Frau wurden bei einer Messerattacke in Iserlohn getötet, ein Baby blieb unverletzt. Augenzeugen schildern die dramatischen Minuten. 
Zwei Tote nach Messerattacke in Iserlohn - Zeugen schildern dramatische Minuten
Island erklärt offiziell ersten Gletscher für "tot"
Reykjavik (dpa) - Ein Opfer der Erderwärmung: Auf Island ist offiziell der erste Gletscher für "tot" erklärt worden. Der 700 Jahre alte Okjokull gilt formell nicht mehr …
Island erklärt offiziell ersten Gletscher für "tot"

Kommentare