+
Ein 20-Jähriger wurde nun auf offener Straße erstochen. 

Im österreichischen Wörgl 

20-Jähriger auf der Straße erstochen - Mehrere Täter auf der Flucht 

  • schließen

Im österreichischen Wörgl wurde ein 20-jähriger Mann auf offener Straße erstochen. Mehrere Tatverdächtige konnten fliehen. 

Wörgl - Ein 20-Jähriger ist in Österreich auf offener Straße erstochen worden. Wie die Polizei am Donnerstag dann mitteilt, sind alle Tatverdächtigen aktuell flüchtig. Die Tat ereignete sich in der Nacht zu Donnerstag im österreichischen Wörgl in Tirol. 

20-Jähriger in Wörgl erstochen - Polizei sucht mehrere Tatverdächtige 

In der Nähe eines Schnellimbisses habe sich eine Gruppe von etwa zehn jungen Männern eine Auseinandersetzung mit drei jungen Afghanen geliefert, so die Polizei. Warum der 20-jährige Afghane dann erstochen wurde und wie es überhaupt zu der Konfrontation kam, ist bisher noch unklar. Das erklärt Walter Pupp, Leiter des Landeskriminalamtes der Nachrichtenagentur APA. 

Ebenfalls unklar ist, ob es bereits im Vorfeld einen Konflikt zwischen Opfer und den dringend Tatverdächtigen gegeben habe. 

Vor knapp zwei Wochen ereignete sich im österreichischen Innsbruck ein Macheten-Angriff. Ein 19-Jähriger wurde dabei attackiert, er erlitt schwere Verletzungen. 

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei hat erste Hinweise auf den ins Koma gefallenen Unbekannten
Ein Mann stürzt in einer Straßenbahn in Frankfurt und fällt anschließend ins Koma. Die Polizei rätselt, warum niemand den Mann vermisst.
Polizei hat erste Hinweise auf den ins Koma gefallenen Unbekannten
Mann knackt 3,2 Millionen Euro Jackpot, doch Lotto verweigert Auszahlung - wegen einer Regel
Das ist richtig bitter: Obwohl ein 71-Jähriger den Lotto-Jackpot geknackt hat, bekommt er wegen eines Gesetzes keinen Cent seines Gewinns ausgezahlt. 
Mann knackt 3,2 Millionen Euro Jackpot, doch Lotto verweigert Auszahlung - wegen einer Regel
Dieses Foto macht ganz viele Menschen irre - denn hier fehlt etwas
Ein kleines Detail auf einem Foto löst heftige Reaktionen im Netz aus. Für viele Betrachter ist es der reinste Albtraum. Doch erst die Überschrift lässt die User …
Dieses Foto macht ganz viele Menschen irre - denn hier fehlt etwas
Bluttat in Privatklinik: Während Vortrag springt Mann auf und sticht auf Redner ein
In Berlin hat ein Mann einen Redner in einer Klinik während des Vortrags mit einem Messer angegriffen. Das Opfer starb noch am Tatort.
Bluttat in Privatklinik: Während Vortrag springt Mann auf und sticht auf Redner ein

Kommentare