+
In Kairo ist ein Wohnhaus eingestürzt und hat zahlreiche Menschen verschüttet.

Mindestens zehn Tote

Eingestürztes Wohnhaus verschüttet Bewohner

Kairo - Beim Einsturz eines achtstöckigen Wohnhauses in der ägyptischen Hauptstadt Kairo sind in der Nacht zum Dienstag mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen.

Wie die Rettungskräfte mitteilten, wurden zudem etwa 15 Verschüttete unter den Trümmern befürchtet. Das Gebäude im ärmlichen Stadtteil Matarija im Osten der Stadt stürzte demnach unerwartet ein.

Die Ursache sei noch unklar, allerdings sei das Haus kürzlich ohne Genehmigung um zwei Stockwerke erweitert worden, hieß es weiter. Zwei Gebäude in der Nachbarschaft seien vorsorglich evakuiert worden. In Ägypten gibt es immer wieder derartige Unglücke, weil Gebäude häufig ohne Genehmigungen und unter Missachtung von Bauvorschriften errichtet werden.

Bilder vom Unglücksort

Wohnhaus in Kairo eingestürzt

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Immer mehr schwere Unfälle mit E-Bikes
E-Bikes werden immer beliebter. Die Zahl der schweren Unfälle steigt. Oft trifft es Senioren.
Immer mehr schwere Unfälle mit E-Bikes
Tausende Urlauber in Zermatt und St. Anton eingeschneit
"Schneesicher - 365 Tage im Jahr": Der Werbespruch Zermatts bekommt zunehmend einen bitteren Beigeschmack angesichts der erneuten Bahn- und Straßensperre. Auch in St. …
Tausende Urlauber in Zermatt und St. Anton eingeschneit
Papst auf der Rückreise: Proteste am letzten Tag
Am Sonntag beendete der Papst seine Lateinamerika-Reise. Auch bei seinem letzten Gottesdienst in Lima gab es Proteste wegen Missbrauch-Skandalen in der Kirche.
Papst auf der Rückreise: Proteste am letzten Tag
Metzger zu neuen Fleisch-Drinks: „Wir sind auf eine Marktlücke gestoßen“
Hühnchen oder Rind aus der Flasche: Seit gut sechs Wochen ist Metzgermeister Peter Klassen mit neuen Fleisch-Drinks auf dem Markt.
Metzger zu neuen Fleisch-Drinks: „Wir sind auf eine Marktlücke gestoßen“

Kommentare