+
Mit einer Sauerstoffmaske wird das Kaninchen versorgt, das die Feuerwehrleute us dem Wohnungsbrand retten konnte.

Sauerstoffmaske fürs Haustier

Feuerwehr rettet Kaninchen aus Flammenhölle

Wuppertal - Eine Familie in Wuppertal konnte sich bei einem Wohnungsbrand in der Nacht zum Sonntag unverletzt ins Freie retten. Doch ihr Kaninchen hatten sie in den Flammen zurückgelassen. 

Die Feuerwehr musste also noch einmal in das Feuer, um das geliebte Haustier zu retten, das sich noch in seinem Käfig befand. Das Tier hatte sehr viel Rauch eingeatmet und musste von Sanitätern mit Sauerstoff versorgt werden, wie die Feuerwehr berichtete. Die Wohnung brannte komplett aus.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau auf offener Straße attackiert und lebensgefährlich verletzt
Ohne erkennbaren Grund wurde eine 45-jährige Frau in Düsseldorf auf offener Straße attackiert. Sie schwebt in Lebensgefahr.
Frau auf offener Straße attackiert und lebensgefährlich verletzt
Tattoos: Jeder fünfte Deutsche hat eins
Vor einigen Jahren waren Tattoos noch vergleichsweise rar gesät. Mittlerweile haben sie aber deutlich an Beliebtheit gewonnen, wie eine Studie der Uni Leipzig zeigt.
Tattoos: Jeder fünfte Deutsche hat eins
Tragödie in Tübingen: Junger Mann stürzt von Schornstein in den Tod 
Ein junger Kletterer ist im baden-württembergischen Tübingen vom Schornstein eines Kraftwerks in den Tod gestürzt.
Tragödie in Tübingen: Junger Mann stürzt von Schornstein in den Tod 
Hochhaus-Räumung in Dortmund: Rückkehr der Bewohner ungewiss
Nach der kurzfristigen Evakuierung eines Hochhauses in Dortmund ist ein Zeitpunkt für die Rückkehr der Bewohner zunächst nicht absehbar.
Hochhaus-Räumung in Dortmund: Rückkehr der Bewohner ungewiss

Kommentare