+
Der überfahrene Wolf neben einer Leitplanke an der Autobahn A661. Foto: Polizei Frankfurt

Wolf auf Autobahn in Frankfurt überfahren

Frankfurt/Main (dpa) - Erstmals ist ein Wolf auf der Autobahn in Frankfurt von einem Auto angefahren und getötet worden.

Das Tier sei am Dienstag gegen 6.45 Uhr an der Anschlussstelle Frankfurt-Eckenheim plötzlich über die Autobahn Oberursel-Offenbach (A661) gelaufen, berichtete Polizeisprecher André Sturmeit und bestätigte damit Medienberichte.

Der Autofahrer habe nicht mehr rechtzeitig bremsen können, das Tier sei sofort tot gewesen. "Das hatten wir in Frankfurt noch nie. Das ist sehr außergewöhnlich für unsere Breitengrade", sagte Sturmeit. Woher der Wolf kam, war zunächst unklar.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erdrutsch verschüttet über 100 Menschen in China
Die Dorfbewohner hatten offenbar keine Chance, als das Unglück passierte. Die Erdmassen von einem hohen Berghang fielen auf ihr Dorf. Ursache waren schwere Regenfälle.
Erdrutsch verschüttet über 100 Menschen in China
Wegen Brandgefahr: Fünf Hochhäuser in London evakuiert
An fünf Hochhäusern in der englischen Hauptstadt sind "dringende Arbeiten zur Brandsicherheit" notwendig. Hunderte Menschen mussten ihre Wohnungen verlassen. Die …
Wegen Brandgefahr: Fünf Hochhäuser in London evakuiert
London: Fünf Hochhäuser werden aus Sicherheitsgründen evakuiert
Nach der Brandkatastrophe im Londoner Grenfell-Tower werden fünf Hochhäuser in der britischen Hauptstadt evakuiert. Wegen Feuergefahr würden die Hochhäuser "umgehend …
London: Fünf Hochhäuser werden aus Sicherheitsgründen evakuiert
Fünf Tote in Wasserpark durch Stromschlag - darunter drei Kinder
Drama im Urlaubsparadies: In der Türkei sind in einem Wasserpark fünf Menschen durch einen Stromschlag ums Leben gekommen - darunter drei Minderjährige.
Fünf Tote in Wasserpark durch Stromschlag - darunter drei Kinder

Kommentare