Ein Wolf auf einer Wiese bei Neustadt/Wied, aufgenommen von einem Jäger durch ein Spektiv.

Rückkehr der Raubtiere

Wolf in Rheinland-Pfalz gesichtet

Neustadt - Vor mehr als 150 Jahren waren Wölfe in Rheinland-Pfalz ausgerottet worden. Jetzt hat ein Jäger hat ein Exemplar bei Neustadt/Wied gesichtet und fotografiert. 

Ein Experte habe bestätigt, dass es sich bei dem Tier auf dem Bild um einen Wolf handele, erklärte das Umweltministerium. Derzeit leben keine Wölfe dauerhaft in Rheinland-Pfalz. In anderen Bundesländern, vor allem im Osten Deutschlands, aber gibt es Rudel, Paare und Einzelgänger.

Landesumweltministerin Ulrike Höfken (Grüne) freute sich, dass die Jäger beim Wolfsmonitoring mitmachten. Seit einiger Zeit bereiten sich Landesregierung, Schäfer, Tierhalter, Jäger und Naturschützer auf die Rückkehr des Wolfes vor. Das Tier war vor mehr als 150 Jahren in Rheinland-Pfalz ausgerottet worden. Nun soll es wieder heimisch werden, allerdings ohne aktive Auswilderung.

Anfang 2012 war ein Wolf erstmals wieder in dem Bundesland nachgewiesen worden. Wenig später wurde das Tier erschossen. Seitdem gibt es nur sehr wenige Nachweise dafür, dass Wölfe in Rheinland-Pfalz waren. Im April dieses Jahres etwa konnte per DNA-Probe festgestellt werden, dass ein Wolf neun Damhirsche im Westerwald tötete.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neues Erdbeben in Mexiko
Die Naturgewalten gönnen Mexiko keine Erholungspause: Ein neues Erdbeben der Stärke 6,1 hat vier Tage nach dem Beben mit rund 300 Toten Mexiko erschüttert.
Neues Erdbeben in Mexiko
Vierjährige kommt bei Reitunfall ums Leben
Ein Mädchen ist beim Reiten in Brandenburg vom Pferd gestürzt. Für die Vierjährige kam jede Hilfe zu spät. 
Vierjährige kommt bei Reitunfall ums Leben
54 Mann rücken für verschimmeltes Pausenbrot an
Ein verschimmeltes Pausenbrot in einer Vesperdose hat in Baden-Württemberg einen groß angelegten Feuerwehreinsatz verursacht.
54 Mann rücken für verschimmeltes Pausenbrot an
Mount Agung brodelt auf Bali - 14 000 Anwohner fliehen
Auf Bali brodelt der Vulkan Mount Agung immer heftiger. Befürchtet wird, dass er jederzeit ausbrechen kann. Viele tausend Anwohner müssen fliehen. Für Urlauber sehen die …
Mount Agung brodelt auf Bali - 14 000 Anwohner fliehen

Kommentare