Wolfsburger Polizei löst Einsatz in London aus

London/Wolfsburg - Ein Lkw-Fahrer aus Wolfsburg wird in der englischen Hauptstadt Opfer eines Raubüberfalls. Warum aber nicht die englische Polizei, sondern Beamte aus der Heimat in London eingriffen:

Notruf eines Wolfsburger Lastwagenfahrers aus London: Als in der Nacht zum Freitag Kriminelle seine Ladung plünderten, gelang es ihm nicht, den Notruf der englischen Polizei zu wählen.

Kurzerhand rief der Mann per Handy seinen Chef daheim an, teilte die Polizei mit. Der Spediteur alarmierte die Wolfsburger Beamten, die über Interpol die Londoner Kollegen einschalteten. Diese schickten mehrere Streifenwagen zum Ort des Geschehens.

Die deutsch-britische Telefonkette aber hatte den Ganoven einen Zeitvorsprung beschert, den sie zur Flucht nutzten. Der Lastwagenfahrer erlitt einen Schock.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Indische Medizinstudentin ist Miss World 2017
Manushi Chhillar ist Miss Word 2017. Die Medizinstudentin aus Indien beschert ihrem Heimatland damit eine Rekordmarke.
Indische Medizinstudentin ist Miss World 2017
Ärzte fordern Kohlenmonoxid-Melder in Shisha-Bars
Düsseldorf (dpa) - Nach Ansicht von Ärzten im Rheinland sollten Kohlenmonoxid-Melder zur Pflicht in Shisha-Bars werden.
Ärzte fordern Kohlenmonoxid-Melder in Shisha-Bars
Widerstand gegen Coca-Cola-Truck-Tour
London (dpa) - Dem US-amerikanischen Getränkehersteller Coca-Cola bläst in diesem Jahr scharfer Wind wegen seiner vorweihnachtlichen Truck-Tour in Großbritannien …
Widerstand gegen Coca-Cola-Truck-Tour
Lotto am Samstag vom 18.11.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Samstag vom 18.11.2017: Hier finden Sie die aktuellen Lottozahlen. Vier Millionen Euro liegen im Jackpot.
Lotto am Samstag vom 18.11.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen

Kommentare