+
Eine Frau geht in der Fuldaaue bei Nebel spazieren. Foto: Uwe Zucchi

Wolken, Regen und Hochnebel

Offenbach (dpa) - Heute fällt im Westen und Südwesten bei meist starker Bewölkung vereinzelt etwas Regen. Ansonsten hält sich vor allem in den Flusstälern Süddeutschlands und im Osten zäher Nebel und Hochnebel, berichtet der Deutsche Wetterdienst.

An den Nordrändern der Mittelgebirge lichtet sich die hochnebelartige Bewölkung vorübergehend und die Sonne setzt sich hier und da durch. An den Alpen und auf den höheren Bergen scheint sie auch längere Zeit. Die Höchstwerte liegen zwischen 6 und 10 Grad, unter Hochnebel werden kaum 5 Grad erreicht. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Südost bis Ost.

In der Nacht zum Donnerstag fällt im Westen gelegentlich etwas Regen. Sonst ist es teils aufgelockert, teils stark bewölkt oder hochnebelartig bedeckt. Dort, wo es zuvor aufklaren konnte, entsteht erneut Nebel.

Bei schwachem bis mäßigem, in höheren Lagen und an den Küsten frischem Wind aus östlichen Richtungen liegen die Tiefstwerte zwischen 7 und 1 Grad, in der Mitte und im Osten sowie an den Alpen bei +1 bis -3 Grad. Vor allem dort gibt es streckenweise Reifglätte.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ärzte sprechen von Wunder: Frau wacht nach Koma auf - mit Baby
Buenos Aires - Happy End für Komapatientin: Ihr Sohn kam zur Welt, während sie im Koma lag. Vier Monate später hat die Argentinierin Amelia Bannan ihr Kind nun zum …
Ärzte sprechen von Wunder: Frau wacht nach Koma auf - mit Baby
Das Sterben der Eschen
Die Eschen in Europa werden von einem Pilz befallen, der das Überleben der Baumart bedroht. Wissenschaftler versuchen den Wettlauf gegen die Baumkrankheit zu gewinnen.
Das Sterben der Eschen
Medien: Deutlich mehr Fälle von Cyberkriminalität
Berlin (dpa) - Die Zahl der mit Hilfe des Internets verübten Straftaten hat im vergangenen Jahr deutlich zugenommen. Die Polizei habe 2016 rund 82 649 Fälle (2015: 45 …
Medien: Deutlich mehr Fälle von Cyberkriminalität
Jagd auf Zugvögel: Zyperns Naturschützer schlagen Alarm
Sie bleiben in Netzen hängen oder an Leimruten kleben und verenden elendig. Dann landen sie auf dem Teller. Millionen Vögel werden jedes Jahr auf Zypern getötet. …
Jagd auf Zugvögel: Zyperns Naturschützer schlagen Alarm

Kommentare