+
Das Containerschiff "Rena"

Aus dem Wrack der "Rena" tritt wieder Öl aus

Wellington - Aus dem Wrack des Containerschiffs "Rena" vor der Küste Neuseelands läuft wieder Öl aus. Deswegen müssen erneut Pinguinie durch eine Art Waschanlage gehen.

Zwar gelang es Experten, nach dem Unglück vor drei Monaten rund 1000 Tonnen Schweröl von Bord zu pumpen. Kleine Reste blieben aber unerreichbar. Es habe sich ein zweieinhalb Kilometer langer dünner Ölfilm gebildet, berichtete die Schifffahrtsbehörde (MNZ) am Freitag. Das Unglück gehört zu den folgenschwersten Umweltkatastrophen, die Neuseeland je erlebt hat.

Helfer fanden erneut einen Pinguin mit Öl im Gefieder, der in einer Auffangstation gesäubert werden muss. Dort sind bereits 400 Pinguine durch eine Art Waschanlage gegangen. Einige wurden inzwischen wieder in Freiheit gelassen.

Das 47 000-Tonnen-Schiff war am 5. Oktober nur 22 Kilometer vor Tauranga an der Nordküste der Nordinsel auf ein Riff gelaufen. Das Schiff verlor in den ersten Wochen 360 Tonnen Öl und zahlreiche Container. Mehr als 2000 Vögel verendeten und die Strände wurden verschmutzt. Der Kapitän und ein Offizier wurden wegen fahrlässiger Fahrweise angeklagt.

Am Strand wird zudem immer wieder Fracht aus den Containern angeschwemmt, zuletzt Fleisch. An Bord sind nach knapp 1000 Container. Dutzende waren ins Meer gerutscht, andere wurden geborgen. Schlechtes Wetter behindert die Arbeiten immer wieder.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Humanitäre Katastrophe“: Puerto Rico verlangt Hilfe aus Washington
Hurrikan „Maria“ hat die Karibikinsel Puerto Rico verwüstet. Der Gouverneur bittet das Weiße Haus, die US-Bürger in dem Außengebiet nicht zu vergessen. Nach längerem …
„Humanitäre Katastrophe“: Puerto Rico verlangt Hilfe aus Washington
Prozess um Prügelattacke auf Kevin Großkreutz
Fußballweltmeister Kevin Großkreutz kehrt nach Stuttgart zurück. Jedoch nicht als Verteidiger für den VfB, sondern als Zeuge vor Gericht. Zwei Männer sollen ihn …
Prozess um Prügelattacke auf Kevin Großkreutz
Camperin vergewaltigt: Angeklagter bestreitet Vorwürfe
Der brutale Überfall auf ein campendes Paar in der Nähe von Bonn sorgte vor einem halben Jahr für Aufsehen. Nun steht der mutmaßliche Vergewaltiger vor Gericht. Er …
Camperin vergewaltigt: Angeklagter bestreitet Vorwürfe
Oktoberfest 2017: „Sichere Wiesn“ - nicht nur verlorene Schlüssel und verpasste Züge
116 Mädchen und Frauen haben sich in der ersten Wiesn-Woche hilfesuchend an eine spezielle Anlaufstelle des Oktoberfestes gewandt - genauso viele wie im vergangenen Jahr.
Oktoberfest 2017: „Sichere Wiesn“ - nicht nur verlorene Schlüssel und verpasste Züge

Kommentare