+
Diese Bombe transportierte der 44-jährige Spaziergänger in seinem Wagen zur Polizei.

Wuppertaler mit brisantem Gepäck

Mann bringt diese Bombe im Auto zur Polizei

Wuppertal - Ein Spaziergänger hat eine zündfähige Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg mit seinem Auto zur Polizei gebracht. Dabei schwebte der Mann in höchster Gefahr.

Der 44-Jährige habe die Streubombe am Samstag in einem Wald bei Wuppertal gefunden und im Fußraum seines Wagens durch die halbe Stadt bis vor das Polizeipräsidium gefahren, teilte die Polizei mit. Die Beamten alarmierten sofort den Kampfmittelräumdienst für den Zehn-Kilo-Sprengsatz.

"Es hätte ausgereicht, um das Fahrzeug vollständig zu zerstören", sagte ein Sprecher.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

DWD: Himmelfahrt wird mild, das Wochenende warm
Offenbach (dpa) - Vatertagsausflügler werden am Feiertag Christi Himmelfahrt nicht allzu sehr ins Schwitzen geraten. Die Temperaturen liegen nach Angaben des Deutschen …
DWD: Himmelfahrt wird mild, das Wochenende warm
Zehnjähriger wird nach seinem Tod zum Helden
St. Georgen - Sein zehnjähriger Neffe starb bei einem Verkehrsunfall - jetzt rührt der Facebook-Post eines Mannes aus dem Schwarzwald die Menschen. Denn der Junge hat …
Zehnjähriger wird nach seinem Tod zum Helden
Frau ruft Polizei aus Angst vor explosivem Sperma
Solch skurille Einsätze erlebt die Polizei auch nicht alle Tage. Eine junge Frau alarmierte die Beamten von Pasco Country, weil sie Angst hatte, Sperma würde explosiven. …
Frau ruft Polizei aus Angst vor explosivem Sperma
Regionalzug rammt Auto: Mann schwer verletzt
Brechen (dpa) - Ein Auto ist in Hessen mit einem Regionalzug zusammengestoßen. Bei dem Unfall an einem unbeschrankten Bahnübergang in Brechen bei Limburg wurde der 68 …
Regionalzug rammt Auto: Mann schwer verletzt

Kommentare