An Englands Küste

Mysteriöses Video: Wurde hier eine tote Meerjungfrau angespült?

Great Yarmouth - Welche Geheimnisse hält die raue See vor Englands Küsten noch für uns bereit? Der Fund eines Spaziergängers in Ost-England weckt Phantasien von Halbwesen mit Fischschwänzen.

An einem Strand in Great Yarmouth im Osten Englands fotografierte Paul Jones auf einem Spaziergang ein geheimnisvolles Wesen. Das Bild postete er auf Facebook: Der überdimensionale Schwanz eines Fisches ist noch zu erkennen, ebenso wie der Oberkörper, der dem eines Menschen verdächtig ähnelt.

Sollte es sich dabei tatsächlich um einen bisher unbekannten Meeresbewohner handeln? Etwa um eine Meerjungfrau?

Auf Facebook wird darüber derzeit fleißig spekuliert. In fast 2000 Kommentaren stellen die User Theorien auf. Wenn Sie Ihrer Phantasie ebenfalls freien Lauf lassen wollen, sollten sie sich das Video zuerst ansehen, bevor Sie weiterlesen...

..., denn natürlich ist das Ganze nur ein Fake: Paul Jones ist Hobby-Modelleur und hat sich mit dem Video wohl einen kleinen Scherz erlaubt. Auf Facebook postet er immer wieder Fotos von seltsamen Gestalten.

Trotzdem: Gelungene Aktion und Hut ab für die Phantasie des Mannes, der dieses fabelhafte Wesen im fortgeschrittenen Verwesungszustand so täuschend echt erschaffen hat, dass es uns an unserem gesunden Menschenverstand zweifeln lässt.

Rubriklistenbild: © Facebook/Paul Jones

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Ausbruch aus Psychiatrie: Zwei Straftäter gefasst
Für zwei der drei aus einer Psychiatrie ausgebrochenen Straftäter ist die Zeit in Freiheit schon wieder vorbei. Die Polizei fasst die beiden Männer auf der Flucht.
Nach Ausbruch aus Psychiatrie: Zwei Straftäter gefasst
Experten rätseln: Was hat es mit diesem mysteriösen Meer-Monster auf sich? 
Ein unheimliches See-Monster haben Spaziergänger vor ein paar Tagen an einem philippinischen Strand entdeckt. Die mysteriöse Kreatur sorgt mächtig für Wirbel. Doch sein …
Experten rätseln: Was hat es mit diesem mysteriösen Meer-Monster auf sich? 
Pilze in Bayern nach wie vor radioaktiv verseucht
München (dpa) - Auch mehr als drei Jahrzehnte nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl sind einige Pilzarten insbesondere in Bayerns Wäldern noch immer stark …
Pilze in Bayern nach wie vor radioaktiv verseucht
18-Jähriger liefert sich Verfolgungsfahrt mit Zivilstreife
Ein junger Mann hat sich im Emsland eine halsbrecherische Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Nun droht dem 18-Jährigen eine Strafe.
18-Jähriger liefert sich Verfolgungsfahrt mit Zivilstreife

Kommentare