Ein Jahr nach "Sandy"

New York legt Benzinvorrat an

New York - Ein Jahr nach dem verheerenden Durchzug von Wirbelsturm "Sandy" legt New York als nach eigenen Angaben erster US-Bundesstaat überhaupt einen Benzinvorrat an.

Für zehn Millionen Dollar (etwa 7,2 Millionen Euro) sollen 11,4 Millionen Liter Benzin gekauft und auf der Halbinsel Long Island vor New York gelagert werden, teilte Gouverneur Andrew Cuomo in der Nacht zum Sonntag mit. Das Programm werde die Energie-Infrastruktur des Bundesstaates "stärker und besser vorbereitet als je zuvor" machen.

"Sandy" hinterlässt Chaos und verheerende Schäden

"Sandy" hinterlässt Chaos und verheerende Schäden

"Sandy" war Ende Oktober vergangenen Jahres über die US-Ostküste hinweggezogen, hatte dutzende Menschen in den Tod gerissen und Sachschäden in Milliardenhöhe verursacht. Aufgrund von Stromausfällen, die Benzinpumpen lahmlegten, und Nachschubproblemen bildeten sich danach tagelang kilometerlange Schlangen an den Tankstellen in der betroffenen Region.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

60 Millionen ergaunert: Betrüger nach jahrelanger Flucht geschnappt
Er brachte Großunternehmen um riesige Geldsummen. Nun wurde der Betrüger Gilbert Chikli nach Jahren der Flucht festgenommen.
60 Millionen ergaunert: Betrüger nach jahrelanger Flucht geschnappt
Bahnhof im französischen Nîmes geräumt - Verdächtiger festgenommen
In Nîmes startet die Spanien-Rundfahrt. Dann gibt es plötzlich einen Sicherheitsalarm am Bahnhof. Ein Mann mit Schreckschusspistole wird festgenommen.
Bahnhof im französischen Nîmes geräumt - Verdächtiger festgenommen
Lebensraum für Orang-Utans schwindet
Fast die Hälfte ihres Lebensraums ist binnen 30 Jahren verschwunden: Den freilebenden Orang-Utans geht es schlechter denn je. Konsumenten können zum Schutz der …
Lebensraum für Orang-Utans schwindet
Jugendliche nach tödlicher Messerstecherei festgenommen
Messerstecherei in einem Geschäft an einer belebten Straße. Ein Mensch stirbt. Die Polizei hat zwei Jugendliche festgenommen.
Jugendliche nach tödlicher Messerstecherei festgenommen

Kommentare