+
Leicht bekleidete Frauen bei der West Indian Day Parade

New York: Schießerei bei Karneval - drei Tote

New York - Bei einer Schießerei am Rande der “West Indian Day Parade“ in New York sind am Montagabend drei Personen ums Leben gekommen. Ein Polizist wurde verletzt.

Ein Polizist sei durch einen Schuss in den Arm verletzt worden, teilte New Yorks Bürgermeister Michael Bloomberg mit. Einer der Toten sei ein unbeteiligter Passant gewesen, die beiden anderen Opfer seien Kriminelle gewesen, hieß es.

Die Schießerei fand einige Straßenzüge von der Paraderoute des karibischen Karnevals am US-Feiertag “Labour Day“ statt, die durch das Viertel Crown Heights im Stadtteil Brooklyn führte. Bereits in den Jahren 2003 und 2005 kam es am Rande des Umzugs zu tödlichen Schießereien.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wie eine große Firma: Europaweite Einbrecherclans aufgespürt
Mädchen auf Einbruchstour: Die Münchner Polizei hat Mitglieder einer Bande dingfest gemacht - und spricht von internationalen Strukturen mit womöglich 500 Tätern.
Wie eine große Firma: Europaweite Einbrecherclans aufgespürt
Unglaubliches Video: Seelöwe reißt Mädchen ins Wasser
Damit hätte wohl niemand gerechnet: Ein kleines Mädchen möchte mit ihrer Familie die Seelöwen an einem Pier in Vancouver füttern. Plötzlich taucht eines der Tiere auf …
Unglaubliches Video: Seelöwe reißt Mädchen ins Wasser
Verkaterter Brite lässt sich Pizza direkt ans Bett liefern
Wenn die Partys ausschweifender werden als gedacht, hilft am nächsten Tag nur eines: Im Bett bleiben - und dazu am besten noch ein richtig fettiges Essen. Das dachte …
Verkaterter Brite lässt sich Pizza direkt ans Bett liefern
Unfallzeugin will schlichten und wird krankenhausreif geprügelt
Eine mutige Frau geht dazwischen, als eine Autofahrerin nach einem Unfall von Männern angegangen wird. Dafür wird die 49-Jährige verprügelt und liegt nun schwer verletzt …
Unfallzeugin will schlichten und wird krankenhausreif geprügelt

Kommentare