13 und 14 Jahre alt

Schüsse auf Jugendliche - Zwei Tote

New York - Zwei Teenager im Alter von 13 und 14 Jahren sind in einem New Yorker Vorort erschossen worden.

Das Mädchen und der Junge seien nicht das Ziel der Täter gewesen und versehentlich getötet worden, meldet die „New York Post“ am Donnerstag. Ein dritter Jugendlicher sei ebenfalls niedergeschossen worden, später aber außer Lebensgefahr gewesen. Die tödlichen Schüsse fielen gegen 22 Uhr am 1. Weihnachtstag.

Nicht einmal 24 Stunden zuvor hatte es nur ein paar Hundert Meter entfernt eine Schießerei gegeben, drei Menschen starben. In einer Stripbar hatte eine Mann den Besitzer, den Rausschmeißer und einen Gast erschossen. Die Taten ereigneten sich in Newark.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Größter Döner der Welt“ - Berliner knacken knapp den Rekord
Das konnte nur in Berlin passieren: Dort ist der „größte Döner der Welt“ fabriziert worden. Eine Tonne hätte er wiegen können - hätte es da nicht ein altbekanntes …
„Größter Döner der Welt“ - Berliner knacken knapp den Rekord
Optikergeschäft „verwüstet“: Wildschwein verletzt vier Menschen
Wilde Szenen in Schleswig-Holstein: In Heide hat ein Wildschwein-Duo am helllichten Tag die Innenstadt unsicher gemacht. Die Einwohner mussten vier Stunden das Zentrum …
Optikergeschäft „verwüstet“: Wildschwein verletzt vier Menschen
Nach Missbrauchsvorwürfen: Ermittlungen gegen Weinstein
Dutzende Frauen werfen dem Filmproduzenten Harvey Weinstein sexuelle Übergriffe vor, einige auch Vergewaltigung. Die Polizei in Los Angeles hat in einem Fall …
Nach Missbrauchsvorwürfen: Ermittlungen gegen Weinstein
Wütende Wildschweine versetzen Kleinstadt in Angst
Wildschweine verbreiten in Schleswig-Holstein Angst und Schrecken. In der Innenstadt von Heide greifen sie Menschen an und verletzen vier von ihnen. Nicht einmal eine …
Wütende Wildschweine versetzen Kleinstadt in Angst

Kommentare