Kein Fraktionszwang: Merkel gibt Abstimmung über Ehe für alle frei

Kein Fraktionszwang: Merkel gibt Abstimmung über Ehe für alle frei
+
Fast wie bei Jurassic Park: Ein Büro-Angesteller flüchtet vor einem Dinosuarier.

Dinosaurier im Büro

Fieser Scherz: Japaner wird zum YouTube-Hit

Tokio - Unglaubliche Bilder in einer japanischen TV-Show: Ein Büro-Mitarbeiter wird von einem T-Rex über den Flur gejagt. Er rennt um sein Leben. Doch was steckt dahinter?

Derartige Szenen kennt man eigentlich nur aus dem Kino: Nichtsahnend betritt ein japanischer Angestellter das Büro. Er nippt an seinem Kaffee to go, schlendert lässig über den Flur und stimmt sich auf den Arbeitstag ein. Doch schlagartig ändert sich seine Gemütslage:

Furchteinflößende Geräusche dröhnen über den Flur. Kreischend kommen ihm seine Kollegen entgegen. Verfolgt werden sie von einem Dinosaurier. Bevor der Japaner die Situation einschätzen kann, nimmt der Tyrannosaurus rex Jagd auf ihn.

Der Büro-Angestellte zögert nicht und rennt um sein Leben. Der Kaffeebecher fliegt durch die Luft, der Mann stolpert, blickt sich angstvoll um, rappelt sich wieder auf, hastet weiter. In seiner Panik fällt ihm nicht auf, dass der Dino ziemlich klein ausgefallen ist - und noch dazu Jeans trägt.

Doch was steckt hinter den unglaublichen Szenen? Der Mitarbeiter ist der japanischen Ausgabe von "Verstehen Sie Spaß" auf den Leim gegangen. Das TV-Team hat dem armen Mann den Schock seines Lebens verpasst. Dieser kann wenige Minuten nach dem Vorfall zwar schon wieder lachen. Doch fassen, was gerade passiert ist, kann er noch nicht.

Planking, Baguetting, Supermanning: Internet-Trends im Bild

Planking, Baguetting, Supermanning: Internet-Trends im Bild

Der Videoclip des fiesen Scherzesläuft auf YouTube hoch und runter. Knapp zwei Millionen User haben ihn sich bereits angeschaut und täglich werden es mehr.

mb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stromausfall: 67.000 Haushalte ohne Saft 
Nichts geht mehr! In Berlin mussten am Dienstag rund 67.000 Haushalte und 4000 Gewerbe vorübergehend ohne Strom auskommen. Menschen steckten in Aufzügen fest.
Stromausfall: 67.000 Haushalte ohne Saft 
Polizisten sollen 36-Jährigen verprügelt haben
Polizisten sollen einen 36-Jährigen in Niedersachsen verprügelt haben. Nun laufen Ermittlungen wegen Körperverletzung gegen sie.
Polizisten sollen 36-Jährigen verprügelt haben
Droht Whatsapp-Nutzern eine Abmahnwelle?
Ein Gerichtsurteil hat klargestellt: Wer Whatsapp nutzt, verstößt gegen geltendes Recht. Nun fürchten manche eine Abmahn-Welle. 
Droht Whatsapp-Nutzern eine Abmahnwelle?
Festnahmen bei Großrazzia gegen Mitglieder von Rockergruppe
Am Dienstag führten Polizei und Staatsanwaltschaft einen großen Schlag gegen die Rockergruppe „Osmanen Germania“ aus. Es kam zu fünf Festnahmen.
Festnahmen bei Großrazzia gegen Mitglieder von Rockergruppe

Kommentare