+
4,5 Millionen Klicks in drei Tagen: In einem Youtube-Video kündigt die Amerikanerin Marina Shifrin ihren Job. Und damit wird sie zum Hit im Internet.

Dieses Video hat 4,5 Millionen Klicks

Amerikanerin kündigt Job via YouTube-Video

Washington - In einem Video schmeißt Marina Shifrin ihren Job hin. Sie postet den Clip auf YouTube - und wird mit ihrer Kündigung in nur wenigen Tagen zum Star im Netz.

Wie sage ich meinem Chef, dass ich kündige? Diese Frage stellte sich die Amerikanerin Marina Shifrin - und hatte eine mehr als kreative Idee. Anstatt ein einfaches Kündigungsschreiben aufzusetzen, drehte die 25-Jährige ein Kündigungsvideo und postete es auf YouTube. Kleiner Nebeneffekt: In nur wenigen Tagen wurde Marina Shifrin mit ihrem Clip zum Hit im Netz.

Es ist 4.30 Uhr am Arbeitsplatz von Marina Shifrin, einer taiwanischen Produktionsfirma für Animationsfilme. Die junge Frau richtet die Kamera zur Abwechslung auf sich selbst, an drei Locations filmt Shifrin ihr Abschieds-Video: Im leeren Großraumbüro, wo sie ausgelassen auf den Tischen tanzt. In einer kleinen Aufnahmekabine und sogar auf der Toilette. Vergnügt lässt die 25-Jährige in dunkler Jeans und grünem Blazer zu Kanye Wests Song "Gone" die Hüften kreisen - wie passend.

Hier geht‘s zum Kündigungs-Video von Marina Shifrin

Am unteren Rand des Videos lässt sie während des rund zweiminütigen Clips ihre ganz persönliche Botschaft durchs Bild laufen: "Fast zwei Jahre habe ich meine Beziehungen, Zeit und Energie für diesen Job geopfert." Ihrem Chef sei es dabei immer nur auf den größtmöglichen Profit angekommen. "Also habe ich mir überlegt", schreibt Shifrin auf Englisch weiter, "ich mache mein eigenes Video." Und in diesem Video rechnet Shifrin mit ihrem Boss ab. "Oh, und ich will ihn wissen lassen, dass ich kündige", hängt sie hinten dran.  

4,5 Millionen Klicks in nur drei Tagen

Auf ihrer Homepage gibt Shifrin als Berufsbezeichnungen Autorin, Comedian und Kellnerin an. Der amerikanischen Huffington Post sagte sie, ihr Chef habe ihr keine Mittagspausen gewährt und ständige ihre Aufgaben und Arbeitszeiten geändert.

Mehr als 4,5 Millionen Mal wurde das provokante und zugleich humorvolle Video der Amerikanerin bisher aufgerufen - und das in nicht einmal drei Tagen. Fast 4.500 Kommentare haben User unter das Video gepostet. "Daumen hoch" und "super Arbeit", heißt es darin. Der Netzgemeinde scheint‘s zu gefallen.

cap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Feuerwehrler löschen viertes Feuer, da wirft ein genervter Anwohner Böller auf sie
Viermal in fünf Tagen hat es in einem Hochhaus in Berlin gebrannt. Immer zwischen 20:30 Uhr und 21:30 Uhr. Ein Anwohner entlud nun seinen Frust darüber. Sein Opfer: Die …
Feuerwehrler löschen viertes Feuer, da wirft ein genervter Anwohner Böller auf sie
Vater und Tochter (11) von Lawine erfasst - tot
Schweres Lawinenunglücke gab es am Sonntag in Frankreich und in der Schweiz. Für einen Vater und seine Tochter kam jede Hilfe zu spät. 
Vater und Tochter (11) von Lawine erfasst - tot
Asylantrag wurde abgelehnt: Gewinner des Silbernen Bären stirbt völlig verarmt
Nach dem Gewinn des Silbernen Bären bei den Filmfestspielen in Berlin beantragte der Schauspieler Nazif Mujic Asyl in Deutschland. Der Antrag wurde abgelehnt - nun ist …
Asylantrag wurde abgelehnt: Gewinner des Silbernen Bären stirbt völlig verarmt
Zehntausende Vodafone-Kunden ohne TV, Internet und Telefon - Polizei hat kuriose Vermutung
Rund 40.000 Anschlüsse in den Berliner Stadtteilen Zehlendorf, Wilmersdorf und Steglitz hatten am Sonntag keinen Anschluss an TV, Internet und Festnetz-Telefon. …
Zehntausende Vodafone-Kunden ohne TV, Internet und Telefon - Polizei hat kuriose Vermutung

Kommentare