+
YouTuber Shiey auf gefährlicher Tour durch die Fabrik.  

Tief unter die Erde geklettert

Mann begibt sich in Lebensgefahr - und macht hier Sensations-Fund

München - Tief unter einer verlassenen russischen Fabrik entdeckt YouTuber Shiey eine spektakuläre Reliquie aus dem Kalten Krieg. Was für ein verrücktes Hobby. 

Diese Tour ist nicht nur lebensgefährlich, sondern auch ziemlich illegal. YouTuber Shiey ist ein sogenannter „Urban Explorer“. Mit einer Kopfkamera und Taschenlampe bewaffnet, macht er sich auf die Suche nach „Lost Places“ und erforscht dabei die Schattenseiten des hektischen Großstadtlebens. Mit viel Phantasie und ohne Angst vor Kreaturen aus der Unterwelt, steigt der waghalsige Hobby-Forscher in die dunkelsten Ecken. Und begibt sich nicht selten in Lebensgefahr.

Ganz oben auf seiner Erkundungsliste stehen verlassene Häuser, Fabriken und Geisterstädte. Durch seine Videos will der Hobby-Filmer die Orte wieder lebendig machen und stolpert manchmal über das Unfassbare. Auf seinem neusten Video ist Shiey in Russland auf eine leerstehende Fabrik aus Sowjetzeiten gestoßen. Irgendwie fand er einen Weg auf das geschlossene Gelände und kämpfte sich allein durch die Ruinen.

Tief unter der Fabrik fand Shiey einen gruseligen Tunnel. Mit einer gewaltigen Dosis Adrenalin, ging er den schmalen Gang entlang und stand plötzlich vor einer verschlossenen Metalltür. Als der verrückte YouTuber die Tür vorsichtig öffnete, machte er die Entdeckung seines Lebens: einen Bombenschutz-Bunker, wie aus einem apokalyptischen Film. 

Zu sehen sind Gasmasken, Helme, Taschenlampen, Dokumente und Kisten voll mit Atomschutzkleidung. Aber das Kuriose an dem Fund ist: Der Bunker ist noch voll intakt. Sogar der Strom und die Belüftungsanlage funktionieren. Eine Sensation! Der mysteriöse YouTuber sorgte mit seinem Video für ein echten Hype auf YouTube. Sein Video hat jetzt schon mehr als 2,6 Millionen Aufrufe.

Auch Bayern ist reich an verlassenen Ecken, die spannende Anblicke bieten. Ein Holzkirchner hat in einem Gebäude einen Grusel-Fund gemacht. Und in einem Penzberger Pumpwerk entstanden diese sensationellen Bilder.

Von Marko Orlovic

  

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Langfinger klaut Weihnachtsmann in Bochum das Kostüm
Ein Unbekannter klaute dem fliegendem Weihnachtsmann zwei Koffer. In denen befand sich unter anderem die wichtigste Requisite der Bochumer Attraktion: Das Kostüm. 
Langfinger klaut Weihnachtsmann in Bochum das Kostüm
Weg damit: Bagger zerstört Riesen-Hakenkreuz in Hamburg 
Vor genau einer Woche fand ein Baggerfahrer zufällig ein monströses Hakenkreuz unter der Erde eines Sportplatzes. Nun rückte der Bagger an und setzte dem Nazi-Symbol ein …
Weg damit: Bagger zerstört Riesen-Hakenkreuz in Hamburg 
Die Hoffnung stirbt zuletzt: Marine gibt Suche nach verschollenem U-Boot nicht auf
Die Hoffnung schwindet. Die „ARA San Juan“ ist nun seit über einer Woche verschwunden. An Bord befanden sich 44 Leute - die Suche geht weiter. 
Die Hoffnung stirbt zuletzt: Marine gibt Suche nach verschollenem U-Boot nicht auf
Student droht mit Amoklauf an der Uni Trier
Eine Amokdrohung an der Trierer Uni hält die Polizei stundenlang in Atem. Zwar nimmt sie den Tatverdächtigen am Morgen fest. Damit ist der Einsatz aber noch nicht vorbei.
Student droht mit Amoklauf an der Uni Trier

Kommentare