Millionen Klicks auf Youtube 

Horror-Baby versetzt Passanten in Panik  

  • schließen

München - Teufelsbraten erschreckt Passanten: Ein wahres Horror-Baby treibt in New York sein Unwesen. Das Video vom Trip des teuflischen Kleinkinds hat sich zum Youtube-Hit entwickelt.

Vollkommen verlassen steht der Kinderwagen mit dem roten Dach auf den Straßen New Yorks. Doch wenn Passanten nach seinem Inhalt schauen wollen, bekommen sie den Schreck ihres Lebens: Plötzlich schnellt ein Horror-Baby hervor. Blutig rot unterlaufene Augen hat die Puppe, brüllt angsteinflößend, erbricht oder zeigt den Stinkefinger. Dann fährt sie in ihrem Wagen davon.

Das alles passiert in Sekundenschnelle. Die Reaktion der Passanten: Fassungslos zeigen sie mit dem Finger auf das Horror-Baby. Manche laufen in Panik vor dem seltsamen Gefährt weg. Sogar Hunde ergreifen erschrocken die Flucht, eine Frau wirft eine Decke über die Puppe.

Die Aktion: Ein Marketing Trick für einen neuen Horrorfilm. Der Schocker "Devil's Due" kommt in Deutschland im April ins Kino. Der Untertitel: "Teufelsbrut" lässt schon ahnen, warum ausgerechnet ein Horror-Baby bei der PR-Aktion für den Film unterwegs war. Auch im Film erwartet ein Paar teuflischen Nachwuchs.

Das Baby - eine geschickt arrangierte mechanische Puppe. Durch die Technik im Wagen kann sie aufspringen, durch die Gegend fahren und die Polizei beschimpfen. Auf Youtube war die Aktion ein Hit: Über 20 Millionen User haben mittlerweile auf das Video mit dem kleinen Teufelsbraten geklickt.

wei

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Razzia im Rockermilieu: Ortsgruppe der Hells Angels verboten
Großeinsatz in NRW: Mit einem Großaufgebot durchsucht die Polizei Räumlichkeiten im Rockermilieu. Weil es gefährlich werden könnte, sind auch Spezialeinsatzkommandos im …
Razzia im Rockermilieu: Ortsgruppe der Hells Angels verboten
Prozess nach Kohlenmonoxid-Tod von sechs Teenagern beginnt
Einem Vater wird nach dem Tod von sechs Teenagern in seiner Gartenlaube der Prozess gemacht. Die 18- und 19-Jährigen starben an einer Kohlenmonoxidvergiftung, weil ein …
Prozess nach Kohlenmonoxid-Tod von sechs Teenagern beginnt
Riesen-Razzia gegen Hells Angels: 700 Polizisten im Einsatz
Am Mittwochmorgen gibt es mehrere Razzien der Polizei in NRW: Ziel: Die Hells Angels.
Riesen-Razzia gegen Hells Angels: 700 Polizisten im Einsatz
Nach monatelanger Suche: Pärchen Arm in Arm in Felsspalte gefunden - tot
Monatelang wurde nach Rachel N. (20) und Joseph O. (21) gesucht. Am Wochenende wurden ihre Leichen im Joshua-Tree-Nationalpark entdeckt.
Nach monatelanger Suche: Pärchen Arm in Arm in Felsspalte gefunden - tot

Kommentare