+
Der Polizist flüchtete vor der heranstürmenden Kuh.

Tier lässt sich nicht einfangen

YouTube-Video: Polizisten jagen entlaufene Kuh

Jaromer -  Dieser Polizeieinsatz ist gründlich danebengegangen: Als tschechische Streifenbeamte eine entlaufene Kuh auf einer Wiese einfangen wollen, greift das Tier einen Polizisten an. 

Einer der Polizisten stieg aus und ging auf die Kuh zu. Doch die griff an, verfolgte den Beamten und rammte die Kühlerhaube des Polizeiautos. Ein offizielles Polizeivideo der Aktion machte am Dienstag im Internet die Runde. „Von vorne kommen - das ist die größte Dummheit, die man machen kann“, kommentierte ein Youtube-Zuschauer. Den Schaden des Vorfalls, der sich bereits vor einer Woche nahe der Stadt Jaromer ereignete, schätzten die Behörden auf mindestens 2500 Euro. Die herbeigerufene Feuerwehr konnte die ausgebüxte Kuh am Ende doch noch der Besitzerin übergeben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Prozess gegen Berliner U-Bahn-Treter beginnt mit Geständnis
Der Angriff im Berliner U-Bahnhof Hermannstraße Stadtteil Neukölln hatte bundesweit Entsetzen und Empörung ausgelöst. Das Verfahren startet nun im zweiten Anlauf, …
Prozess gegen Berliner U-Bahn-Treter beginnt mit Geständnis
Mutter kauft alte Kamera  - und findet spektakuläre Fotos auf dem Film
Historische Fotos von einem Vulkanausbruch hat eine Fotografin auf einem alten Kamerafilm entdeckt. Außerdem fand sie ein rätselhaftes Familienfoto.
Mutter kauft alte Kamera  - und findet spektakuläre Fotos auf dem Film
Onkel missbrauchte Nichte und Neffe jahrelang: Urteil gefallen
Von 2006 bis 2013 soll er in insgesamt 13 Fällen seine Nichte und seinen Neffen sexuell missbraucht Haben. Nun ist in Kiel das Urteil gegen einen 32-Jährigen gefallen.
Onkel missbrauchte Nichte und Neffe jahrelang: Urteil gefallen
Mindestens neun Tote nach Schiffsunglück in Kolumbien
Das Freizeitschiff "El Almirante" ist mit 150 Passagieren auf einem bei Touristen beliebten Stausee unterwegs. Dann sinkt es plötzlich. Die Zahl der Opfer kann noch …
Mindestens neun Tote nach Schiffsunglück in Kolumbien

Kommentare