+
Angst vor Mers: In der Stadt Goyang werden Züge desinfiziert.

Zahl der Mers-Toten in Südkorea steigt auf neun

Seoul -In Südkorea ist die Zahl der Todesfälle infolge der Atemwegserkrankung Mers auf neun gestiegen. Außerdem meldete das Gesundheitsministerium am Mittwoch 13 Neuerkrankungen. Damit stieg die Zahl der erfassten Mers-Patienten auf 108.

Von den neuen Patienten hatten sich zehn in einem Krankenhaus in der Zehn-Millionen-Metropole Seoul angesteckt. Mehr als 2800 Menschen, die sich angesteckt haben könnten, sind unter Quarantäne gestellt. Erster Mers-Patient in dem Land war im Mai ein Mann, der zuvor von einer Nahost-Reise zurückgekehrt war. 

Das Mers-Virus zählt wie viele Erkältungsviren und auch der Sars-Erreger zu den Coronaviren.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rentner (83) stürzt mit PKW in See
In Rheinland-Pfalz ist ein Rentner beim Parken mit seinem Wagen in einen See gestürzt. Die anschließende Rettung gestaltete sich zunächst schwierig. 
Rentner (83) stürzt mit PKW in See
Mann will Frau helfen und wird brutal verprügelt
Niklas Holtmann (24) wollte einer jungen Frau helfen. Seine Courage machte ihn zum Opfer eines Gewaltdeliktes und brachte ihm einen viertägigen Krankenhausaufenthalt ein.
Mann will Frau helfen und wird brutal verprügelt
Linken-Politiker Tempel: Drogenbeauftragte enttäuscht
Berlin (dpa) - Die Partei Die Linke hat der Drogenbeauftragten Marlene Mortler (CSU) eine enttäuschende Bilanz in der zu Ende gehenden Legislaturperiode vorgeworfen.
Linken-Politiker Tempel: Drogenbeauftragte enttäuscht
Das sind die drei Tatorte von Spanien
Bei dem Terroranschlag in Spanien und dem nächtlichen Einsatz der Polizei spielten drei Orte eine Rolle:
Das sind die drei Tatorte von Spanien

Kommentare