+
Aufräumarbeiten in Tainan: Viele Menschen starben bei dem schweren Beben. Foto: Military News Agency

Zahl der Toten nach Beben in Taiwan steigt auf 116

Tainan - Überlebende sind in den Trümmern eines kollabierten Hochhauses nicht mehr gefunden worden. Die Behörden erklären die Rettungsarbeiten nun für abgeschlossen.

Eine Woche nach dem schweren Erdbeben in Südtaiwan ist die Zahl der geborgenen Toten auf 116 gestiegen. Eine Frau werde noch vermisst, teilte der Bürgermeister der Stadt Tainan, Lai Ching-te, am Samstag mit.

Sie gehöre aber nicht zu den Bewohnern des 16-stöckigen Wohnhauses, das eine Woche zuvor bei dem Beben der Stärke 6,4 umgestürzt war. Da in den Trümmern keine weiteren Bewohner vermutet würden, seien die Rettungsarbeiten eingestellt worden. Insgesamt waren rund 550 Menschen bei dem Beben verletzt worden.

Die Bergungskräfte hatten den zerstörten Wohnblock in den vergangenen Tagen nach und nach mit Baggern abgetragen und zuletzt noch die Untergeschosse durchsucht. Die Staatsanwaltschaft ermittelt, ob Pfusch am Bau oder spätere Veränderungen der Grund dafür sind, dass das Gebäude dem Erdbeben nicht standhalten konnte. Drei Manager der Baufirma wurden festgenommen.

Die Erschütterungen hatten in Tainan insgesamt zehn Gebäude zum Einsturz gebracht. Rund 120 weitere seien schwer beschädigt worden und müssten gestützt oder abgerissen werden, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur CNA.

dpa

Bericht CNA

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bär greift Mann in italienischer Alpenregion an
Rom (dpa) - Ein Bär hat einen Mann in der italienischen Region Trentino angegriffen und verletzt. Das Tier habe den 69-Jährigen am Samstagabend in den Arm gebissen, als …
Bär greift Mann in italienischer Alpenregion an
Mit Maschinenpistole verwechselt: Shisha löst Großeinsatz bei Polizei aus
Die Beobachtung eines Nachbarn hat ein Großeinsatz der Polizei in Bielefeld ausgelöst. Er meinte, eine Maschinenpistole gesehen zu haben. In Wirklichkeit wollten zwei …
Mit Maschinenpistole verwechselt: Shisha löst Großeinsatz bei Polizei aus
Schon wieder! Hai-Alarm auf Mallorca - Mann verletzt
Erst kürzlich sorgte ein Blauhai für Schlagzeilen, weil er sich an den Strand von Mallorca verirrte. Daraufhin entbrannte eine Diskussion um die Sicherheit auf der …
Schon wieder! Hai-Alarm auf Mallorca - Mann verletzt
Rauchverbot auf den Philippinen tritt landesweit in Kraft
Auf den Philippinen ist ein landesweites Rauchverbot an öffentlichen Plätzen in Kraft getreten. Die Regierung forderte die Bevölkerung am Sonntag auf, sich an die …
Rauchverbot auf den Philippinen tritt landesweit in Kraft

Kommentare