Drama in Lech: Vier Tage nach Lawinenabgang - Polizei findet Leiche des vierten Deutschen

Drama in Lech: Vier Tage nach Lawinenabgang - Polizei findet Leiche des vierten Deutschen
+
Frierend und schniefend im Bett: In der vergangenen Woche stieg die Zahl der Grippefälle deutlich an. Foto: Maurizio Gambarini

Ausbrüche in Schulen und Kitas

Zahl der Grippefälle in Deutschland deutlich angestiegen

Immer mehr Menschen stecken sich momentan mit Influenza an. Die Behörden registrierten in der vergangenen Woche einen starken Anstieg der Neuinfektionen. 12 Prozent der registrierten Erkrankten haben sich im Krankenhaus behandeln lassen.

Berlin (dpa) - Fieber, trockener Husten, Kopfschmerzen und starkes Krankheitsgefühl: Unter den Menschen in Deutschland breitet sich derzeit vermehrt die Grippe aus.

In der vergangenen Woche wurden dem Robert Koch-Institut (RKI) in Berlin bislang 15.188 labordiagnostisch bestätigte Fälle gemeldet, wie aus dem aktuellen Wochenbericht des Instituts hervorgeht. Damit wurde mit Abstand der höchste Wert pro Woche seit Beginn der Grippewelle im Dezember registriert. In 12 Prozent der Fälle waren Patienten im Krankenhaus. Laut Bericht wurden auch mehrere Ausbrüche in Schulen und Kindergärten gemeldet.

Die Zahl der Arztbesuche, die der Influenza zugeschrieben werden, liege bislang unter dem Niveau der schweren Grippewelle 2016/17, erklärte Grippe-Expertin Silke Buda vom RKI. Zur Schwere der aktuellen Grippe-Welle insgesamt gab es allerdings noch keine Angaben - diese bewertet das Institut immer erst nach Saisonende.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Drama in Lech: Vier Tage nach Lawinenabgang - Polizei findet Leiche des vierten Deutschen
Drama in Lech am Arlberg (Österreich): Vier Deutsche sind durch eine Lawine getötet worden. Einen der Männer fand die Polizei erst vier Tage nach dem Unglück.
Drama in Lech: Vier Tage nach Lawinenabgang - Polizei findet Leiche des vierten Deutschen
Wetterdienst: Schneemenge war nicht "außergewöhnlich"
Die Kinder gehen wieder zur Schule und die Züge fahren: Die Lage in den Schnee-Krisengebieten normalisiert sich zunehmend. Trotzdem bleibt die Situation in einigen Orten …
Wetterdienst: Schneemenge war nicht "außergewöhnlich"
VW Golf GTI und Co.: Irrer Autohasser sorgt für Millionenschaden
Seit über einem Jahr ruiniert ein Unbekannter etliche Autos in Wolfsburg. Jetzt jagt eine Soko den Unbekannten, der mit einem ganz leicht zu beschaffenden Stoff …
VW Golf GTI und Co.: Irrer Autohasser sorgt für Millionenschaden
Blutmond 2019: So sehen Sie das Himmelsspektakel 
Am kommenden Montag, 21.01.2019, ist Blutmond-Tag. Wir erleben eine totale Mondfinsternis. Wann geht es los? Wie wird das Wetter sein? Haben wir eine gute Sicht auf das …
Blutmond 2019: So sehen Sie das Himmelsspektakel 

Kommentare