+

Anfrage im Bundestag

Zahl der Handy-Diebstähle hat sich verdoppelt

Berlin - Nach einer Anfrage der Linksfraktion im Bundestag haben sich die Handydiebstähle in den letzten vier Jahren verdoppelt. Nun wird über Lösungen nachgedacht.

In Deutschland werden immer mehr Handys geklaut. Die Zahl der als geraubt oder gestohlen gemeldeten Mobiltelefone hat sich innerhalb von vier Jahren mehr als verdoppelt - das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion hervor, die am Montag veröffentlicht wurde. Danach verschwanden im Jahr 2009 bundesweit rund 102 000 Mobiltelefone. 2013 wechselten bereits rund 237 000 Handys und Smartphones auf illegale Weise den Besitzer.

Mobiltelefone haben eine Gerätenummer, die in das Mobilfunknetz übertragen wird, wenn das Gerät eingeschaltet ist. Mit dieser Nummer lässt sich das Gerät orten und sperren. Die Innenminister der Länder wollen prüfen lassen, wie man die Nutzung gestohlener Handys und Tablet-Computer - etwa durch eine Sperrung dieser IMEI-Nummern - in Zukunft verhindern könnte. Denn dadurch würde der Anreiz für die Handy-Diebe sinken. „Das klingt erst einmal verlockend. Die zentrale Speicherung der Handy-Daten aller Bürger ist aber auch mit immensen Datenschutzproblemen verbunden“, hieß es dazu aus der Linksfraktion.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jupiter-Atmosphäre an den Polen turbulenter als erwartet
Mehrere Jahre brauchte die Raumsonde "Juno" bis zum Jupiter. Die ersten Überflüge zeigen: Auf dem Riesenplaneten ist mächtig was los.
Jupiter-Atmosphäre an den Polen turbulenter als erwartet
Nagetier Nutria breitet sich stark aus
Berlin/Lüneburg (dpa) – Die aus Südamerika stammenden Nutrias haben sich erheblich ausgebreitet. "In neun Jahren hat sich das Vorkommen in den erfassten Gebieten etwa …
Nagetier Nutria breitet sich stark aus
Meteorologen erwarten für Samstag perfektes Badewetter
Pack die Badehose ein: Am Samstag wird es in Deutschland mit Temperaturen bis zu 30 Grad endlich sommerlich.
Meteorologen erwarten für Samstag perfektes Badewetter
Passagiere entdecken vor Air-Berlin-Flug Loch im Flugzeug
Während des Einstiegs entdeckten Passagiere in Düsseldorf ein Loch im Rumpf ihres Fliegers. Der Flug der Air Berlin musste abgesagt werden.
Passagiere entdecken vor Air-Berlin-Flug Loch im Flugzeug

Kommentare