+
Der Monsun hat dieses Jahr in Indien früher und heftiger eingesetzt als sonst.

Monsun-Überschwemmungen

Zahl indischer Flut-Opfer steigt auf 680

Neu Delhi - Nach den verheerenden Überschwemmungen im Norden Indiens ist die Zahl der Toten auf 680 gestiegen. Doch es werden noch mehr Flut-Opfer erwartet.

Nach Angaben der Behörden im besonders betroffenen Bundesstaat Uttarakhand wurden 123 weitere Leichen entdeckt. Er befürchte bis zu 1000 Tote, sagte der Regierungschef von Uttarakhand, Vijay Bahuguna.

Schlechtes Wetter behinderte die Rettungsarbeiten am Sonntag. Noch immer sind etwa 20.000 Menschen von der Umwelt abgeschnitten. Bislang wurden etwa 82.000 Menschen evakuiert. Viele von ihnen sind Touristen oder Pilger. Sie wurden am vergangenen Wochenende von den früher als üblich einsetzenden Monsun-Regenfällen überrascht. Die Region ist wegen ihrer zahlreichen hinduistischen Tempel beliebt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Heißluftballon muss zwischen Häusern notlanden
Salzburg - Ein mit mehreren Personen besetzter Heißluftballon hat mitten in einem eng bebauten Wohngebiet in Salzburg notlanden müssen. 
Heißluftballon muss zwischen Häusern notlanden
Mindestens 39 Tote bei Zugunglück in Südindien
Neu Delhi - Die Lok und sieben Waggons entgleisen, einige kippen um und bleiben auf der Seite liegen: Dutzende Reisende sterben bei dem Zugunglück in Indien, einige von …
Mindestens 39 Tote bei Zugunglück in Südindien
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn
Unbeschwert hatten ungarische Schüler und ihre Begleiter in Frankreich ihren Skiurlaub verbracht - bis der Reisebus mitten in der Nacht auf der Rückreise gegen einen …
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn
Fahrer verliert Kaminofen auf der Autobahn
Vöhringen - Beim Überholen auf der Autobahn 81 hat ein 26 Jahre alter Autofahrer am Samstag einen Kaminofen verloren - den hatte er mit offenstehender Kofferraumklappe …
Fahrer verliert Kaminofen auf der Autobahn

Kommentare