+
Ein Organspendeausweis. Foto: Caroline Seidel/Illustration

Gesunkene Bereitschaft

Zahl der Organspender weiterhin niedrig

Frankfurt/Main (dpa) - Die Zahl der Organspender in Deutschland liegt weiter auf relativ niedrigem Niveau. Von Januar bis September zählte die Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) nach vorläufigem Stand 637 Organspender.

Das sind 35 weniger als in den ersten neun Monaten des Vorjahres. In dieser Statistik sind keine Lebendspender berücksichtigt. Mit der zuletzt gesunkenen Bereitschaft zur Organspende beschäftigt sich heute auch der Jahreskongress der DSO in Frankfurt. Dazu wird unter anderem Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) erwartet.

In den ersten neun Monaten des Jahres wurden nach den vorläufigen Zahlen 2256 Organe transplantiert, im Vorjahreszeitraum waren es 2374 gewesen. Das am häufigsten transplantierte Organ ist die Niere.

Programm 12. Jahreskongress der Stiftung Organtransplantation

Aktuelle Zahlen zur Organspende

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kind (9) in Tresor gefangen - Erstickungsgefahr! Dramatischer Einsatz für Feuerwehr
Der Code war unbekannt und musste geknackt werden: Ein Kind sperrte sich beim Spielen selbst in einem Tresor ein. 
Kind (9) in Tresor gefangen - Erstickungsgefahr! Dramatischer Einsatz für Feuerwehr
Schock-Entdeckung: Mitarbeiterin von Botschaft erdrosselt aufgefunden
Beirut - In der libanesischen Hauptstadt Beirut ist eine Mitarbeiterin der britischen Botschaft erdrosselt aufgefunden worden.
Schock-Entdeckung: Mitarbeiterin von Botschaft erdrosselt aufgefunden
Blick zurück könnte Staus verhindern
Zum Start in die Weihnachtsferien werden sie wieder allgegenwärtig sein: Staus. Schon lange ergründen Forscher, was sich ändern müsste auf den Straßen, um die Stopps zu …
Blick zurück könnte Staus verhindern
Explosion auf S-Bahnhof in Hamburg wohl durch Polenböller
Am dritten Advent gibt es an einem Hamburger S-Bahnhof eine Detonation. Sprengstoffexperten werden gerufen, der Bahnhof weiträumig abgesperrt. Wenig später scheint klar …
Explosion auf S-Bahnhof in Hamburg wohl durch Polenböller

Kommentare