+
Vor allem Wohnungseinbrüche sowie Laden- und Taschendiebstähle werden imer häufiger gemeldet.

Zahl der polizeilich erfassten Straftaten nimmt zu

Berlin - Die Zahl der Wohnungseinbrüche in Deutschland ist laut einem Bericht der Tageszeitung "Die Welt" auf Rekordniveau gestiegen. 

Für das Jahr 2015 weise die Polizeiliche Kriminalstatistik 167.136 erfasste Fälle aus und damit 9,9 Prozent mehr als im Jahr davor, berichtet die Zeitung. 2014 waren 152.123 Wohnungseinbruchdiebstähle registriert worden. Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) wolle die Kriminalstatistik voraussichtlich im Mai in Berlin offiziell vorstellen.

Die Zahl aller in Deutschland polizeilich erfassten Straftaten wuchs im vergangenen Jahr gegenüber 2014 um 4,1 Prozent auf insgesamt 6,33 Millionen, wie die Zeitung unter Verweis auf die ihr vorliegende Kriminalstatistik weiter berichtet. Die Aufklärungsquote betrage 56,3 Prozent - eine Verbesserung um 1,4 Prozentpunkte.

Der Statistik zufolge habe es sich bei fast 40 Prozent aller Straftaten um Diebstähle gehandelt. Hohe Zuwachsraten seien etwa auch beim Laden- (+7,1 Prozent) und beim Taschendiebstahl (+7 Prozent) verzeichnet worden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Buß- und Bettag 2018: Wo ist er ein Feiertag? Wer hat Schulfrei?
Der Buß- und Bettag 2018 ist nicht in ganz Deutschland ein Feiertag für Arbeitnehmer. In manchen Regionen gibt es aber unabhängig davon Schulfrei.
Buß- und Bettag 2018: Wo ist er ein Feiertag? Wer hat Schulfrei?
Frau joggt an Feld entlang - plötzlich rennt blutrünstiger Hund auf sie zu
Eine Frau joggt nichtsahnend an einem Feld entlang - doch plötzlich kommen zwei Hunde, beide nicht an der Leine. Eines der Tiere beißt drauf los.
Frau joggt an Feld entlang - plötzlich rennt blutrünstiger Hund auf sie zu
Vier Tote bei mutmaßlicher Beziehungstat in Jena
Eine 25-Jährige hat sich kurz vor Geburt des gemeinsamen Kindes von ihrem Mann getrennt. Jetzt sind sie, das drei Wochen alte Baby, ihr neuer Freund und der Ehemann tot. …
Vier Tote bei mutmaßlicher Beziehungstat in Jena
Wenn der Partner schlägt und tötet
Frauenministerin Franziska Giffey möchte mehr Hilfe für Opfer häuslicher Gewalt. Um das zu erreichen, startet sie ein neues Förderprogramm. Es gab 2017 fast 140.000 …
Wenn der Partner schlägt und tötet

Kommentare