+
Einsatzkräfte neben einem Fahrzeugwrack im bayerischen Bodelsberg: Bei einem Unfall auf schneeglatter Straße ist eine Autoinsassin ums Leben gekommen. Foto: Benjamin Liss

Im vergangenen Jahr

Mehr Verkehrstote in Deutschland - zweiter Anstieg in Folge

Wiesbaden - Auf Deutschlands Straßen sterben jedes Jahr mehrere Tausend Menschen bei Unfällen. Heute gibt das Statistische Bundesamt in Wiesbaden die Zahlen zu den Verkehrsunfällen im vergangenen Jahr bekannt.

Die Zahl der Verkehrstoten ist das zweite Jahr in Folge gestiegen. Auf Deutschlands Straßen starben im vergangenen Jahr 3475 Menschen, 2,9 Prozent mehr als im Jahr zuvor, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Donnerstag mitteilte. Auch die Zahl der Verletzten habe sich erhöht, und zwar um 1,1 Prozent auf rund 393 700. Die Polizei nahm 2015 rund 2,50 Millionen Unfälle auf, ein Plus von 4,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Im langjährigen Vergleich sind die Zahlen aber weiter recht niedrig. So wurde etwa 2013 mit 3339 tödlich verunglückten Verkehrsteilnehmern noch der niedrigste Stand seit 1950 erreicht. Die höchste Zahl hatte es 1970 gegeben - damals waren 21 000 Menschen im Straßenverkehr ums Leben gekommen.

Als einen wesentlichen Grund für die gestiegenen Zahlen nennen die Statistiker das Wetter: Besonders der milde Winter und ein sehr warmer, trockener Frühling hätten eine Rolle gespielt: „Bei günstigen Witterungsbedingungen wird mehr und häufig schneller gefahren“, teilte das Bundesamt mit.

Gemessen an der Einwohnerzahl ist das Risiko, tödlich zu verunglücken, in Brandenburg mit 73 Todesopfern je 1 Million Einwohner am größten. Über dem Bundesdurchschnitt von 43 Verkehrstoten je 1 Million Einwohner lagen auch Sachsen-Anhalt (65), Niedersachsen (59) und Mecklenburg-Vorpommern (58).

Pressemitteilung des Statistischen Bundesamts - Prognose für 2015

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

16 Tote bei Busunglück in Italien
Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Bus-Experten sprechen von tragischen Umständen: Die …
16 Tote bei Busunglück in Italien
Festnahmen zwölf Jahre nach millionenschwerem Diamantenraub
Amsterdam - Zwölf Jahre nach dem Raub von Diamanten im Wert von rund 75 Millionen Euro auf dem Amsterdamer Flughafen Schiphol hat die Polizei sieben Tatverdächtige …
Festnahmen zwölf Jahre nach millionenschwerem Diamantenraub
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: “Tragische Umstände“
Verona - Bei einem schlimmen Unglück nahe Verona in Italien sind mindestens 16 Menschen gestorben, dutzende wurden verletzt. Ein Bus wurde für Schüler aus Ungarn zur …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: “Tragische Umstände“
Tödliche Meuterei in Gefängnis: Soldaten im Einsatz
Natal - Nach der tödlichen Meuterei in einem Gefängnis im Nordosten Brasiliens haben Soldaten damit begonnen, durch die nahe gelegene Stadt Natal zu patrouillieren.
Tödliche Meuterei in Gefängnis: Soldaten im Einsatz

Kommentare