+
Jede Jahr sterben zahlreiche Menschen durch Überflutungen und Erdrutsche infolge heftiger Regenfälle während der Monsun-Zeit.

Knapp 30 Opfer

Zahlreiche Tote nach Erdrutsch in Nepal

Kathmandu - Drei Monate nach dem schweren Erdbeben sind in Nepal mindestens 29 Menschen durch Erdrutsche infolge heftiger Regenfälle ums Leben gekommen.

Drei Monate nach dem schweren Erdbeben sind in Nepal mindestens 29 Menschen durch Erdrutsche infolge heftiger Regenfälle ums Leben gekommen. Dutzende Menschen würden in zwei Dörfern in der westlichen Region Kaski am Fuße des Himalayas noch vermisst, wie die Polizei mitteilte. Die Region liegt 150 Kilometer westlich der Hauptstadt Kathmandu.

Rettungsmannschaften suchten in den Geröllmassen nach mehr als einem Dutzend Vermissten. 18 Verletzte wurden in Krankenhäuser gebracht. Jede Jahr sterben zahlreiche Menschen durch Überflutungen und Erdrutsche infolge heftiger Regenfälle während der Monsun-Zeit. Das Beben vom 25. April und zahlreiche Nachbeben haben nun die Hänge in Teilen des Landes zusätzlich destabilisiert.

Der Regen behindert auch Hilfslieferungen für Gebirgsdörfer, die durch das verheerende Erdbeben im April zerstört worden waren. Damals starben mehr als 8800 Menschen. In den Tagen danach hatte es ebenfalls immer wieder Erdrutsche gegeben.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Toter Säugling in Müllsack in Schlosspark entdeckt
Passanten machen beim Spaziergang durch einen Park im Münsterland einen grausigen Fund: In einer Mülltüte liegt ein toter Säugling. Eine Obduktion am Sonntag soll …
Toter Säugling in Müllsack in Schlosspark entdeckt
Drei Tote nach Unfall mit Geisterfahrer-Lkw
Der Fahrer eines Transporters trifft an einem Stauende eine katastrophale Entscheidung - er wendet mitten auf der Autobahn seinen Kleinlaster und fährt zurück. Er prallt …
Drei Tote nach Unfall mit Geisterfahrer-Lkw
Sorge um gefährdeten Staudamm in Puerto Rico
Hurrikan "Maria" hat Puerto Rico heftig getroffen: die Opferzahl steigt, der Strom ist ausgefallen, tausende Menschen sind obdachlos geworden. Der Wiederaufbau wird ein …
Sorge um gefährdeten Staudamm in Puerto Rico
Erde bebt wieder in Mexiko - zum dritten Mal
Die Rettungskräfte suchen in Trümmerbergen noch nach Überlebenden des letzten Erdbebens vom 19. September, da wird Mexiko erneut von Erdstößen erschüttert. Das Zentrum …
Erde bebt wieder in Mexiko - zum dritten Mal

Kommentare