Zahnarzt verwendete Büroklammern

New Bedford - Ein amerikanischer Zahnarzt soll bei Wurzelbehandlungen Büroklammern statt Instrumente aus rostfreiem Edelstahl eingesetzt haben. Mit dieser Methode hat er offenbar Geld sparen wollen.

Der ehemalige Arzt hat die Vorwürfe zugegeben und muss sich nun unter anderem wegen Körperverletzung und der Einschüchterung von Zeugen vor Gericht verantworten. Zudem soll er ein Regierungsprogramm um 130.000 Dollar (100.000 Euro) betrogen haben. Ein Urteil wird für den kommenden Montag erwartet. Generalstaatsanwältin Martha Coakley sagte, Büroklammern könnten manchmal vorübergehend verwendet werden, aber der 53 Jahre alte Arzt habe sie als dauerhafte Lösung genutzt. Sie könnten Schmerzen und Entzündungen verursachen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Urteil gegen Waffenhändler vom Münchner Amoklauf erwartet
München (dpa) - Der Prozess gegen den Waffenbeschaffer für den Münchner Amoklauf geht nach mehr als 20 Verhandlungstagen dem Ende entgegen. Heute wird das Verfahren vor …
Urteil gegen Waffenhändler vom Münchner Amoklauf erwartet
Sturmtief „Friederike“: Sechs Menschen kommen ums Leben
Bisher drei Tote, der Fernverkehr der Bahn bundesweit eingestellt. Schuld ist das zum Orkan hochgestufte Sturmtief „Friederike“. Alle aktuellen Entwicklungen im …
Sturmtief „Friederike“: Sechs Menschen kommen ums Leben
Weg nach St. Anton frei: Straßensperren nach Lawinengefahr aufgehoben
Der österreichische Wintersportort St. Anton am Arlberg ist wieder per Auto erreichbar.
Weg nach St. Anton frei: Straßensperren nach Lawinengefahr aufgehoben
Klimabehörden: 2017 unter den drei wärmsten Jahren
Genf (dpa) - Das Jahr 2017 war nach Angaben mehrerer Klima-Institutionen unter den drei wärmsten seit Beginn der Aufzeichnungen. Dabei habe es diesmal nicht wie in den …
Klimabehörden: 2017 unter den drei wärmsten Jahren

Kommentare