+
Eine Streife stoppte den illegalen Tiertransport in der Nacht zum Dienstag auf der Rastanlage Weiskirchen.

Ohne Futter und Wasser

Hier stecken zehn Ponys in einem Kleinbus

Rodgau/Offenbach - Einen Kleinbus mit zehn Ponys und zwei Männern an Bord hat die Polizei auf der Autobahn 3 bei Offenbach in Hessen aus dem Verkehr gezogen.

Eine Streife stoppte den illegalen Tiertransport in der Nacht zum Dienstag auf der Rastanlage Weiskirchen. Die Scheiben des Fahrzeugs seien völlig beschlagen gewesen, seitlich an dem Kleinbus habe es einen Lüftungsschlitz gegeben, hieß es im Polizeibericht. Die Mini-Shetland-Ponys standen ohne Futter und Wasser zusammengepfercht.

Der 60-jährige Fahrer und sein 31 Jahre alter Beifahrer wollten sie offenbar von den Niederlanden nach Rumänien bringen. Die Beamten setzten der Fahrt aber dann ein Ende. Die Tiere wurden in ein nahes Gestüt gebracht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: “Tragische Umstände“
Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Experten sprechen von tragischen Umständen: …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: “Tragische Umstände“
Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar
Stuttgart - Ein Paar hat sich in einer Stuttgarter Disco einschließen lassen, um dort ein Schäferstündchen zu verleben. Doch dann werden die Eindringlinge gefilmt und …
Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar
Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen
Melbourne - Die Amokfahrt eines jungen Mannes hat das fünfte Todesopfer gefordert. Ein Baby erlag seinen schweren Verletzungen. Der Fahrer soll psychische Probleme haben.
Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen
16 Tote bei Busunglück in Italien
Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Bus-Experten sprechen von tragischen Umständen: Die …
16 Tote bei Busunglück in Italien

Kommentare