+
Trümmerteile eines abgestürzten Militärhelikopters in Segovia, Kolumbien. Foto: Diego Pineda/colprensa

Ungeklärte Ursache

Zehn Tote bei Absturz von Militärhelikopter in Kolumbien

Segovia (dpa) - Beim Absturz eines Militärhubschraubers in Kolumbien sind zehn Menschen ums Leben gekommen. Der Helikopter sei aus bislang ungeklärter Ursache im Department Antioquia im Nordwesten des südamerikanischen Landes abgestürzt, teilten die Streitkräfte mit.

Es habe keine Überlebenden des Unglücks gegeben. Der Absturzort zwischen den Ortschaften Segovia und Remedios gilt als schwer zugänglich. An Bord des Helikopters waren nach Angaben der Luftwaffe acht Soldaten und zwei Zivilisten. Die Besatzung gehörte zu einer Wartungsmannschaft, die Treibstofftanks in der Region kontrollieren sollte.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kleiner Julen immer noch verschüttet - Retter stoßen auf erneutes Hindernis
Mit jeder Minute schwindet die Hoffnung auf eine Rettung: Der kleine Julen ist seit dem 13. Januar verschwunden. Jetzt sind die Retter auf ein erneutes Hindernis …
Kleiner Julen immer noch verschüttet - Retter stoßen auf erneutes Hindernis
Anna-Maria Ferchichi: Frau von Bushido lässt mit neuem Foto Gerüchteküche brodeln
Anna-Maria Ferchichi, Frau von Bushido, posiert im heißen Kleid. Die Fans blicken jedoch nur auf ein Körperteil, die Gerüchteküche brodelt sofort.
Anna-Maria Ferchichi: Frau von Bushido lässt mit neuem Foto Gerüchteküche brodeln
Mindestens 79 Menschen sterben nach Explosion an Pipeline
In Mexiko kommt es zu einer verheerenden Explosion an einer Benzin-Pipeline. Dutzende Menschen sterben in den Flammen. Die Katastrophe trifft das Land inmitten einer …
Mindestens 79 Menschen sterben nach Explosion an Pipeline
Ajass A. (32) vermisst - Was ist mit ihm in der Silvester-Nacht geschehen?
In Lübeck wird Ajass A. (32) seit Silvester vermisst. Die Polizei sucht mit einem Foto des jungen Mannes und hat eine dringliche Bitte an die Bevölkerung.
Ajass A. (32) vermisst - Was ist mit ihm in der Silvester-Nacht geschehen?

Kommentare