Eltern in großer Sorge

Zehnjähriger auf nächtlicher Wanderschaft

Elterlein - Ein Zehnjähriger hat sich in Sachsen auf nächtliche Wanderschaft begeben und damit einen umfangreichen Polizeieinsatz ausgelöst.

Der Junge aus Elterlein sei in der Nacht zum Samstag mit einem Rucksack losgezogen, die Eltern hätten erst am Morgen das leere Bett bemerkt, teilte die Polizei in Chemnitz am Sonntag mit. Mit Fährtenhunden und von einem Hubschrauber aus wurde nach dem Kind gesucht. Am Samstagnachmittag wurde der Zehnjährige schließlich in einer Scheune entdeckt. Hungrig und erschöpft von mehr als sieben Kilometern Fußmarsch war er dort eingeschlafen. Der Grund für die Nachtwanderung sei noch nicht ganz klar, sagte ein Sprecher. "Abenteuerlust war bestimmt auch dabei."

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Australien: Taucher bei Haiangriff schwer verletzt
Sydney - Ein Taucher ist am australischen Great Barrier Reef von einem Hai angegriffen und schwer verletzt worden.
Australien: Taucher bei Haiangriff schwer verletzt
Berghotel-Unglück: Suche nach Verschütteten geht weiter
Rom - Nach dem Lawinenunglück am zerstörten Berghotel Rigopiano suchen die italienischen Rettungskräfte weiter fieberhaft nach Vermissten.
Berghotel-Unglück: Suche nach Verschütteten geht weiter
Nach Bus-Tragödie: Ermittlung bei Reiseunternehmen
Budapest - Nach dem schweren Unfall eines ungarischen Busses in Norditalien ermittelt die ungarische Polizei beim betroffenen ungarischen Reiseunternehmen.
Nach Bus-Tragödie: Ermittlung bei Reiseunternehmen
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn
Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Brückenpfeiler und fängt sofort Feuer. Ein Schülerausflug endet auf grausame Weise, viele junge Menschen sterben. Medien …
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn

Kommentare