+
Die Ruine, in der das Kind den Tod fand, stand schon länger leer

Zehnjähriger stirbt beim Spielen in Ruine

Dillingen - Beim Spielen in einem baufälligen Gebäude ist ein zehnjähriger Junge am Samstag im Saarland ums Leben gekommen.

Der Junge wurde bei Dillingen von herabfallenden Deckenteilen verschüttet, wie das Deutsche Rote Kreuz (DRK) und die Polizei am Samstag mitteilten. Sein Spielkamerad hatte draußen gewartet und holte Hilfe. Polizei, Feuerwehr und Helfer des DRK konnten den Zehnjährigen aber nur noch tot bergen.

Das Gebäude am Ortsrand von Dillingen stand den Angaben zufolge schon länger leer. Nun wurde es abgesperrt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur genauen Unfallursache aufgenommen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

London: 20-jähriger Bombenbastler zu 15 Jahren Haft verurteilt
London - Ein 20-Jähriger Brite, der eine selbst gebastelte Bombe in eine volle U-Bahn geschmuggelt hatte, ist von einem Gericht in London zu 15 Haft verurteilt worden.
London: 20-jähriger Bombenbastler zu 15 Jahren Haft verurteilt
Versuchte Kindesentführung - Verdächtiger nach fünf Jahren geschnappt
Marburg - Fast fünf Jahre nach der versuchten Entführung eines Kindes in Hessen hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen.
Versuchte Kindesentführung - Verdächtiger nach fünf Jahren geschnappt
Kitas müssen Impfmuffel künftig melden
Wer sein Kind in einer Kita unterbringen möchte, muss den Nachweis einer Impfberatung vorlegen. Wer diesen Nachweis nicht hat, dem droht künftig die Meldung beim Amt.
Kitas müssen Impfmuffel künftig melden
Ausbruch aus Psychiatrie: Polizei warnt vor geflüchtetem Straftäter
Kleve - In Kleve ist ein 35-Jähriger aus der psychiatrischen LVR-Klinik ausgebrochen. Möglicherweise ist er bewaffnet. Die Polizei NRW fahndet und bittet um HInweise aus …
Ausbruch aus Psychiatrie: Polizei warnt vor geflüchtetem Straftäter

Kommentare