Kleiner Mann mit großem Herzen

Zehnjähriger wird nach seinem Tod zum Helden

  • schließen

Sein zehnjähriger Neffe starb bei einem Verkehrsunfall - jetzt rührt der Facebook-Post eines Mannes die Menschen. Denn der Junge hat etwas Außergewöhnliches getan. 

Alpirsbach - „Am 13.05.2017 hat er sich entschieden, als Engel in den Himmel zu fliegen“. Neben dem Bild eines kleinen Fußballfans, der mit strahlendem Lächeln beide Daumen in die Höhe reckt, nimmt Diego Gaspari auf Facebook Abschied von seinem verstorbenen Neffen. Seine Geschichte rührt seitdem Tausende Menschen und erfüllt sie mit Bewunderung. Für sie ist klar: Der kleine Giordano ist ein Held.

Der Zehnjährige war am 10. Mai schwer verletzt worden, als ihn in Peterzell, einem Stadtteil von Alpirsbach im Landkreis Freudenstadt, ein Auto erfasste. Wie der Schwarzwälder Bote berichtet, starb er zwei Tage später. Doch dank seiner können jetzt fünf andere Kinder weiterleben.

Denn wenige Wochen zuvor hatte der Junge im Fernsehen einen Bericht zum Thema Organspende gesehen. Nachdem er sich näher mit dem Thema befasst hatte, „entschied [Giordano] mit seinem eigenen freien Willen [...], dass, wenn er einmal "mausetot" sein sollte, er seine Organe spenden und helfen möchte“, erzählt Onkel Diego. „Giordano sagte: „Wenn ich sie nicht mehr brauche, dann ist es gut, anderen, die Hilfe brauchen, zu helfen.“

„Natürlich ist mein Herz unglücklich und traurig, aber Giordano hat mir wieder einmal bewiesen, er ist viel stärker und größer als ich“, schreibt der Onkel bewundernd über den kleinen Mann mit dem großen Herzen. „Dank dieser Geste verstehe ich nun meine Grenzen und seine Grenzenlosigkeit.“

Innerhalb von nur einer Woche wurde der Facebook-Post mehr als 23.500 Mal geteilt. In den mehr als 2500 Kommentaren mischt sich neben Beileidsbekundungen unendliche Bewunderung für den Entschluss des kleinen Fußball-Fans, zu dem viele Erwachsene nicht bereit sind: „Du hast in deinem kurzen Leben mit deiner Spende viel mehr erreicht als viele Menschen ihr ganzes Leben nicht schaffen“, lautet etwa einer. „Du lebst nun nicht nur in den Herzen deiner Lieben weiter sondern auch in Kindern, denen damit ein zweites Leben geschenkt wurde“, tröstet Franka R. Andere nehmen die Gelegenheit war und appellieren selbst noch einmal für den Erwerb eines Organspende-Ausweises: „Macht es wie Giordano und rettet Leben!“ schreibt Mandy P.

hn

Rubriklistenbild: © Facebook

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetter ziehen über mehrere Bundeländer
Ob Bayern, Sachsen oder Baden-Württemberg: Unwetter zogen über mehrere Regionen - und sorgten für Veranstaltungs-Unterbrechungen und Verkehrsstörungen.
Unwetter ziehen über mehrere Bundeländer
Frau verliert Handy mit intimen Fotos - und wird jetzt von Unbekannten erpresst
Ein Paar aus Essen hat das Smartphone unbeobachtet liegen lassen. Darauf befanden sich intime Bilder. Jetzt werden Fotis Kakagiannis (42) und seine Frau Shima (38) damit …
Frau verliert Handy mit intimen Fotos - und wird jetzt von Unbekannten erpresst
Spektakuläre Rettungsaktion: Feuerwehrfrau erklimmt fahrenden Laster
Eine filmreife Aktion legten zwei Feuerwehrmitarbeiter auf der Autobahn hin: Sie stoppten einen fahrenden Lastwagen - der Fahrer war bewusstlos.
Spektakuläre Rettungsaktion: Feuerwehrfrau erklimmt fahrenden Laster
Ein Toter bei Messerstecherei in Wuppertal - Täter auf der Flucht
Nach einer Messerstecherei sucht die Polizei in Wuppertal nach dem Täter. Ein 31-Jähriger starb bei der Auseinandersetzung. Die Hintergründe sind noch völlig unklar. 
Ein Toter bei Messerstecherei in Wuppertal - Täter auf der Flucht

Kommentare