Nach Tod von Baby

Zehnjährige wegen Totschlags vor Gericht

Washington - Ein zehn Jahre altes Mädchen soll im US-Bundesstaat Maine wegen Totschlags vor Gericht. In dem Prozess soll der Tod eines drei Monate alten Babys geklärt werden.

Das Mädchen werde verdächtigt, für den Tod eines drei Monate alten Babys verantwortlich zu sein, berichtet die Zeitung „The Portland Press Herald“ am Donnerstag auf ihrer Internetseite. Die Polizei habe Anhaltspunkte für den gewaltsamen Tod des Säuglings. Die mutmaßliche Täterin sei die Tochter einer Babysitterin, die am Tatabend auf das Baby aufgepasst habe. Die Zehnjährige befinde sich mittlerweile in der Obhut der Behörden. Das Verfahren solle im Oktober beginnen.

"Sie ist das jüngste Kind seit 25 Jahren, an das ich mich erinnern kann, dass wegen Totschlags angeklagt wird", sagte Steve McCausland, der Sprecher einer lokalen Sicherheitsbehörde. Die Mutter des Babys erzählte der Zeitung, dass die Babysitterin sie am 8. July um 1.46 Uhr anrief, um ihr zu sagen, dass sie mit dem Säugling ins Krankenhaus fahre, weil er nicht mehr atme. Doch als diese schließlich mit dem Baby in der Klinik ankam, war das Kind bereits tot.

"Ich war drei Stunden lang dort", berichtet die Mutter des Babys. "Sie haben mich nicht zu ihr gelassen. Zu diesem Zeitpunkt haben sie es nicht gesagt, aber der Grund dafür war ihr Zustand. Ihr Gesicht war von blauen Flecken übersäht." Die Mutter erzählt weiter, dass man ihr gesagt habe, dass die Autopsie ergeben habe, dass im Körper ihrer Tochter ein Medikament gefunden wurde, das der zehnjährigen Tochter der Babysitterin gehörte. Wie sich später herausstellte hatte diese alleine mit dem Säugling in einem Zimmer geschlafen.

dpa/pie

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zugbegleiter fällt zwischen Bahnsteig und Zug - schwer verletzt
Ein tragischer Unfall hat sich am Dortmunder Hauptbahnhof ereignet. Ein Zugbegleiter ist zwischen einen Bahnsteig und einen anfahrenden Eurocity gefallen. Er wollte zwei …
Zugbegleiter fällt zwischen Bahnsteig und Zug - schwer verletzt
Handy-Ladegerät explodiert in Londoner U-Bahn
Rauch und eine Explosion haben in einer Londoner U-Bahn-Station für Schrecken gesorgt. Doch die Feuerwehr und Polizei gaben schnell Entwarnung. 
Handy-Ladegerät explodiert in Londoner U-Bahn
Haben wilde Tiere eine Urlauberin in Griechenland zerfleischt?
Über einen Horror-Fund berichtet die griechische Polizei. Sie haben menschliche Überreste einer britischen Touristin entdeckt. Die 63-Jährige war seit Freitag vermisst …
Haben wilde Tiere eine Urlauberin in Griechenland zerfleischt?
Tennisballgroßer Diamant für fast 50 Millionen Euro verkauft
Der Diamant soll rund bis 3 Milliarden Jahre alt sein und ist so groß wie ein Tennisball. Nun hat der Stein für fast 50 Millionen Euro seinen Besitzer gewechselt. 
Tennisballgroßer Diamant für fast 50 Millionen Euro verkauft

Kommentare