+
„Morgestraich - vorwärts marsch!“ hieß es in Basel.

"Morgestraich"

Zehntausende feiern Auftakt der Basler Fasnacht

Basel - Mit dem stimmungsvollen „Morgestraich“ (Morgenstreich) ist am Montag in Basel die größte Schweizer Fasnacht eröffnet worden.

Farbenfroh kostümierte und maskierte Trommler und Pfeifenspieler läuteten die „drei schönsten Tage“ im Leben der Rheinmetropole ein. Dafür waren Zehntausende Zuschauer und Aktive am frühen Morgen bei drei Grad Celsius in die Altstadt geströmt. Als die Glocken vier Uhr schlugen und sämtliche Straßenbeleuchtungen erloschen, gaben Tambourmajore das traditionelle Kommando „Morgestraich - vorwärts marsch!“. Das Motto der Fasnacht lautet in diesem Jahr „Gäll, blyb suuber“ - eine Anspielung auf eine Reihe von Affären in den Kantonen Basel-Stadt und Basel-Land in den vergangenen Monaten.

Basler Fasnacht: Bilder vom "Morgestraich"

Basler Fasnacht: Bilder vom "Morgestraich"

An Umzügen durch die malerische Altstadt am Rhein nehmen bei Trommelrhythmen und Tönen von Piccoloflöten wieder mehr als 450 Fasnachtscliquen mit ihren farbenprächtigen Laternen teil. Die auf heidnische - und dabei vermutlich auch keltische und germanische - Ursprünge zurückgehende Fasnacht wird die Stadt im Dreiländereck noch bis zum „Ändstraich“ am Donnerstagmorgen in Atem halten. Neben vielen Schweizern reisten auch wieder Fasnachtsbegeisterte aus Deutschland und Frankreich zu dem bunten Spektakel nach Basel.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann isst Fleisch, geht zum Arzt - der macht Horror-Entdeckung im Auge
Sam Cordero aus dem US-amerikanischen Tampa aß wie viele andere Amerikaner Schweinefleisch an Weihnachten. Mit schwerwiegenden Folgen.
Mann isst Fleisch, geht zum Arzt - der macht Horror-Entdeckung im Auge
Europäische Gerichtshof spricht Machtwort! Bereitschaftsdienste zählen als Arbeitszeit
Entschieden! Bereitschaftsdienste, bei denen Arbeitnehmer innerhalb kurzer Zeit für einen Einsatz zur Verfügung stehen müssen, zählen als Arbeitszeit.
Europäische Gerichtshof spricht Machtwort! Bereitschaftsdienste zählen als Arbeitszeit
Schreckliches Busunglück in Peru: Zahl der Toten steigt weiter
Die Zahl der Todesopfer beim Busunglück im Süden Perus am Mittwoch hat sich nach Medienberichten auf mehr als 40 erhöht.
Schreckliches Busunglück in Peru: Zahl der Toten steigt weiter
Taxifahrer will Esel ausweichen: Deutscher stirbt bei Kollision im Senegal
Bei einem Verkehrsunfall im Senegal ist ein Deutscher ums Leben gekommen. Drei weitere Deutsche wurden schwer verletzt, wie die Feuerwehr in dem westafrikanischen Land …
Taxifahrer will Esel ausweichen: Deutscher stirbt bei Kollision im Senegal

Kommentare