Zeitung druckt Adressen von Kriegsverbrechern

Sarajevo - Ungewöhnliche Maßnahme: Die größte bosnische Zeitung “Dnevni Avaz“ hat die Wohnadressen von elf mutmaßlichen serbischen Kriegsverbrechern veröffentlicht.

Sie sollen für die Ermordung von rund 300 Menschen verantwortlich sein und unbehelligt in Serbien, der serbischen Landeshälfte Bosniens und in Innsbruck in Österreich leben, heißt es in der Ausgabe vom Dienstag. Verantwortlich seien sie für Massaker und Misshandlungen im Jahr 1992 in der Region Ljutocka Dolina nahe der Stadt Bihac im Nordwesten des Landes.

Die angeprangerten Serben hätten sich teilweise selbst gebrüstet, eigenhändig muslimische Zivilisten ermordet zu haben. Die Beschuldigten seien Angehörige der sogenannten 15. Bihac-Brigade gewesen. Die Zeitung beruft sich bei sämtlichen Angaben auf den Verband früherer muslimischer Soldaten.

Im vergangenen Jahr hatte ein Gericht in Bihac fünf Serben wegen 25 Morden zu hohen Gefängnisstrafen verurteilt. Der Bosnienkrieg (1992-1995) war der blutigste der Konflikte nach dem Zerfall des Vielvölkerstaates Jugoslawien. Nach unterschiedlichen Angaben kamen bis zu 200 000 Menschen ums Leben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brutaler Fan-Übergriff: Schockierende neue Details über Täter bekannt
Vor einer Woche wurde ein KSC-Fan am Rande des Drittliga-Spiels zwischen seinem Karlsruher SC und dem FSV Zwickau böswillig verprügelt. Der Fußballfan erlag wenig später …
Brutaler Fan-Übergriff: Schockierende neue Details über Täter bekannt
Urteil gegen Ärztin hat wohl keine Auswirkung auf Zulassung
Das Amtsgericht Gießen hatte die Medizinerin zu 6000 Euro Geldstrafe verurteilt, weil sie auf ihrer Webseite Abtreibung als Leistung angeboten hatte.
Urteil gegen Ärztin hat wohl keine Auswirkung auf Zulassung
Massenpanik in Londoner U-Bahn wohl durch Streit ausgelöst
Zwei Männer streiten sich in London auf dem Bahnsteig einer U-Bahn und lösen mit ihren wohl hitzigen Worten eine Massenpanik aus. Dann sorgen Berichte über Schüsse für …
Massenpanik in Londoner U-Bahn wohl durch Streit ausgelöst
Lotto am Samstag: So sehen Sie die Ziehung der Lottozahlen im Live-Stream
Lotto am Samstag vom 25.11.2017: Hier finden Sie die aktuellen Lottozahlen. Vier Millionen Euro liegen im Jackpot.
Lotto am Samstag: So sehen Sie die Ziehung der Lottozahlen im Live-Stream

Kommentare