+
Der Zeitpunkt und die Art der Eröffnung des neuen Berliner Flughafens liegt weiterhin im Trüben verborgen.

Zeitung berichtet

Flughafeneröffnung in Berlin in zwei Etappen?

Berlin/Schönefeld - Die verschobene Inbetriebnahme des neuen Hauptstadtflughafens in Schönefeld könnte laut einem Medienbericht eventuell in zwei Etappen nachgeholt werden.

So würden die BER-Planer derzeit einen Plan prüfen, wonach im Frühjahr 2013 zunächst nur der Flugbetrieb vom alten Schönefelder Airport auf das neue Gelände verlagert werden sollte, berichtet die "Berliner Zeitung" (Samstagausgabe). Der Umzug des Flughafens Tegel erfolge dann zu einem späteren Zeitpunkt. Ein Flughafensprecher wollte dem Blatt den Bericht nicht bestätigen und war auch am Samstag zunächst nicht für eine Stellungnahme erreichbar.

Die Zeitung beruft sich auf Aufsichtsratskreise. Demnach soll das sogenannte Soft Opening den Vorteil bieten, dass der neue Airport nicht voll belastet würde und ein früherer Eröffnungstermin anvisiert werden könnte. Zudem könne ein Teil der erwarteten Schadensersatzklagen von Gewerbetreibende vermieden werden, hieß es.

Die für den 3. Juni geplante Eröffnung des neuen Airports war kurzfristig wegen Mängeln in der Bauplanung geplatzt.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zigarette auf Flugzeugklo - Brite muss neuneinhalb Jahre in Haft
Birmingham - Weil er sich auf dem Flugzeugklo eine Zigarette angezündet und damit eine Notlandung ausgelöst hat, muss ein 46 Jahre alter Brite für mehr als neun Jahre …
Zigarette auf Flugzeugklo - Brite muss neuneinhalb Jahre in Haft
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Die beiden Tiger-Mädchen sind in einer Zinkwanne getauft worden. Sie sind vor drei Monaten zur Welt gekommen und würden schon langsam ruppig, sagte der Zoo-Direktor Jörg …
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Möglicherweise bewaffnet: Gefangener flieht aus Psychiatrie
Ein Pfleger wurde bei der Attacke schwer verletzt und kam in ein Krankenhaus. Die Polizei fahndet mit einem Hubschrauber nach dem 35-Jährigen und prüft mögliche …
Möglicherweise bewaffnet: Gefangener flieht aus Psychiatrie
Der Tod von weißen Hirschen soll Unglück bringen
Um weiße Hirsche rankt sich ein Mythos: Wer sie schießt, stirbt kurz darauf. Forscher wollen nun eine Population in Hessen genauer untersuchen.
Der Tod von weißen Hirschen soll Unglück bringen

Kommentare