+
Immer wieder kommt es in Kairo zu Krawallen bei Fußballspielen, hier am 9. März 2013. Foto: Oliver Weiken/Archiv/Symbol

Zeitung: Mindestens 14 Tote bei Fußball-Krawallen in Kairo

Kairo (dpa) - Bei schweren Krawallen vor einem Fußballspiel in der Nähe von Kairo sind am Sonntagabend nach Angaben der ägyptischen Zeitung "Al-Ahram" mindestens 14 Menschen ums Leben gekommen.

Die Unruhen brachen laut Onlineausgabe des Blattes vor der Partie zwischen Zamalek und ENPPI in einem Stadion am Rande der ägyptischen Hauptstadt aus. Laut "Al-Ahram" wollten sich Zamalek-Fans ohne Eintrittskarten Zutritt zum Stadion verschaffen; Ordnungskräfte griffen mit Tränengas und Gummigeschossen ein.

Ein Sprecher des Gesundheitsministeriums hatte zunächst nur fünf Todesopfer bestätigt; seinen Angaben zufolge sollen etwa 20 Menschen verletzt worden sein.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mann macht Toilettenpause - dann ist sein Auto weg
Ein Mann macht in Niedersachsen eine Toilettenpause. Währenddessen macht sich sein Auto selbständig und rollt in die Ems. Jetzt sucht die Polizei nach dem Fahrzeug.
Mann macht Toilettenpause - dann ist sein Auto weg
Donuts? Nein! Wer dieses Foto genauer ansieht, erlebt eine Überraschung
Ein Foto bei Twitter sorgt bei vielen Usern für Gänsehaut: Zu sehen sind auf den ersten Blick aber nur Donuts. Warum also all die Aufregung?
Donuts? Nein! Wer dieses Foto genauer ansieht, erlebt eine Überraschung
Fipronil-Eier in vier Hotels in Bratislava entdeckt
Die slowakische Lebensmittelbehörde hat in vier Hotels der Hauptstadt Bratislava mit Fipronil belastete verarbeitete Eier gefunden.
Fipronil-Eier in vier Hotels in Bratislava entdeckt
Beim Einparken: 83-Jähriger fährt mit Auto in See
Ein 83-Jähriger ist beim Einparken mit seinem Auto in einen See gefahren und von einem Nachbarn gerettet worden.
Beim Einparken: 83-Jähriger fährt mit Auto in See

Kommentare