Lufthansa zieht Angebot zu Niki zurück - Air Berlin prüft Alternativen

Lufthansa zieht Angebot zu Niki zurück - Air Berlin prüft Alternativen

Leichenteile im Rhein stellen Polizei vor Rätsel

Xanten/Duisburg - Eine zerstückelte Männerleiche, deren Einzelteile im Rhein entdeckt wurden, gibt der Mordkommission in Duisburg Rätsel auf. Ein Spaziergänger hatte die Leiche gefunden.

Bislang sei es nicht gelungen, die Identität des 20 bis 60 Jahre alten Mannes zu klären, berichteten Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag. Die Abgleiche mit der DNA-Datenbank und den Vermissten-Dateien seien erfolglos verlaufen. Die Ermittler gehen von einem Mord als Todesursache aus. Inzwischen stehe fest, dass die weit verteilten Leichenteile von einer Person stammen.

Eine Spaziergängerin hatte am Donnerstag in einem Jachthafen des Rheins bei Emmerich den Unterkörper des Mannes entdeckt. Der Torso war am Montag rund 20 Kilometer rheinaufwärts bei Xanten geborgen worden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei fahndet mit Foto nach diesem Vergewaltiger
Ende November ist eine junge Frau von einem Unbekannten in Bremen vergewaltigt worden. Polizeibeamte hatte damals das Opfer nach der Tat gefunden. Nun fahndet die …
Polizei fahndet mit Foto nach diesem Vergewaltiger
600 Liter Glühwein in Gully gegossen - Budenbetreiber fassungslos
Auf dem Weihnachtsmarkt in Kaiserslautern haben Unbekannte einen Budenbetreiber um 600 Liter Glühwein gebracht. Die Täter haben sich wohl still und heimlich ans Werk …
600 Liter Glühwein in Gully gegossen - Budenbetreiber fassungslos
Drama im Zoo: Löwe beißt Löwin tot
Ein tragischer Vorfall hat sich in einem niederländischen Zoo ereignet. Völlig unerwartet hat dort ein Löwe hat eine Löwin tot gebissen.  
Drama im Zoo: Löwe beißt Löwin tot
Döner darf weiter Phosphate enthalten
Einer der Lieblingssnacks der Deutschen darf bleiben, wie er ist: Ein Verbot von Phosphaten im Dönerfleisch ist im Europaparlament knapp gescheitert. Essen wir damit …
Döner darf weiter Phosphate enthalten

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion