Zeuge Jehovas im Streit getötet

Frankfurt/Main - Ein Mitglied der Zeugen Jehovas ist am Samstag in Frankfurt von einem Glaubensbruder erstochen worden. Die Tat ereignete sich im Gemeindezentrum im Frankfurter Stadtteil Heddernheim.

Der 45-Jährige war Polizeiangaben zufolge bei einem gemeinsamen Essen mit einem 22- Jährigen in Streit geraten. Dabei griff der Jüngere ein Messer von der Kuchentheke und stach seinem Kontrahenten zweimal in die Brust. Anschließend flüchtete er. Wieso es zu dem Streit kam, war zunächst unklar. Der Mann starb kurz darauf an seinen schweren Verletzungen. 

dpa 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geburtstag ohne Freunde: Machen Sie Alicia (5) eine Freude!
Lauffen am Neckar - In wenigen Tagen wird Alicia sechs Jahre alt. Seinen Geburtstag wird das Mädchen ohne Freunde feiern, denn weil Alicia Autistin ist, hat sie keine. …
Geburtstag ohne Freunde: Machen Sie Alicia (5) eine Freude!
Heißluftballon muss zwischen Häusern notlanden
Salzburg - Ein mit mehreren Personen besetzter Heißluftballon hat mitten in einem eng bebauten Wohngebiet in Salzburg notlanden müssen. 
Heißluftballon muss zwischen Häusern notlanden
Mindestens 39 Tote bei Zugunglück in Südindien
Neu Delhi - Die Lok und sieben Waggons entgleisen, einige kippen um und bleiben auf der Seite liegen: Dutzende Reisende sterben bei dem Zugunglück in Indien, einige von …
Mindestens 39 Tote bei Zugunglück in Südindien
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn
Unbeschwert hatten ungarische Schüler und ihre Begleiter in Frankreich ihren Skiurlaub verbracht - bis der Reisebus mitten in der Nacht auf der Rückreise gegen einen …
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn

Kommentare